Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mixed Pickels
Aktionswoche gegen Rassismus und Gewalt beendet

Sophie Schade / 01.07.2019, 12:28 Uhr
Velten Gegen Rassismus und Gewalt mit sportlichen und kreativen Angeboten: So lautet seit 27 Jahren das Konzept der Mixed-Pickels-Woche, die am Sonnabend mit einer "Abschlussgaudi" in Velten zu Ende ging. Musik, bunte Zelte und fröhliche Gesichter: Dieses Bild bot sich dem Publikum beim Abschlussfest. Jungen und Mädchen, die sich vor einer Woche noch fremd waren, rannten am Sonnabend als beste Freunde über den Platz. "Lass‘ Seifenblasen zerplatzen, nicht deine Träume" – So lautete das Motto der diesjährigen Mixed-Pickels-Woche.

Wie kämpft man für seine Ziele? Wieso sind Träume wichtig? Das alles waren Fragen, auf die knapp 70 Kinder und Jugendliche innerhalb einer Woche in kreativen und sportlichen Projekten eine Antwort für sich selbst finden sollten, indem sie Neues ausprobieren und dabei vielleicht sogar versteckte Talente entdecken – ob im Kletterwald oder auf dem Rugbyfeld, in der Spielewerkstatt oder beim Singabend.

In einem Workshop vom Kreisjugendring unter dem Titel "Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum" ging es um Formen der Mitbestimmung für Kinder. Um sich einen Traum zu erfüllen, bedarf es immer ein wenig Mut, dieses Ziel zu formulieren und dafür zu kämpfen. Mut bewiesen auch diejenigen, die am Sonnabend bei der Abschlusspräsentation etwas von dem, was sie in der vergangenen Woche gelernt haben, vorführten.

So etwa die Trommelgruppe: Tim Hildebrandt erklärte dem Publikum, bevor es losging, dass die Gruppe nahezu jeden Tag in einer anderen Konstellation geübt hätte. Einerseits sei es erhellend gewesen, die Teilnehmer mit ganz unterschiedlichem Einstiegsniveaus dabei zu beobachten, wie sie auch in kurzer Zeit Takt- und Rhythmusgefühl erlernen. Andererseits sollte die Vorführung aber bei einer Präsentation – wie der während der Abschlussfeier – einigermaßen reibungslos vonstattengehen. Improvisation war hier das Gebot der Stunde.

Das Konzept ging auf, denn die jungen Trommler haben nicht nur ein Gespür für Rhythmus entwickelt, sondern auch gelernt, einander zuzuhören und den eigenen Takt an den der Gruppe anzupassen. Am Ende schallten Trommelklänge durch das Zeltlager, die gut zu dem Sonnenschein und der Hitze rund um die Bühne passten.

Getanzt wurde auch, in diesem Jahr allerdings Hip-Hop statt Breakdance wie in den vergangenen Jahren. Laura Gottlieb übernahm spontan das Training der jungen Tänzerinnen und Tänzer und war sichtlich gerührt ob des Vertrauens, das ihr damit entgegengebracht wurde. Und sie hat ihren Job wirklich gut gemacht: Die Jungen und Mädchen hatten sichtlich Spaß auf der Bühne.

Nach und nach standen immer mehr Menschen auf der großen Bühne. Die Teammitglieder hatten eine kurze Soloeinlage, bevor Luftballons mit den Wünschen der Teilnehmer der Mixed-Pickels-Woche und – natürlich – Seifenblasen in den strahlend blauen Sommerhimmel fliegen gelassen wurden.

KreativeFerienwoche

Seit 1992 besteht die "Initiativgruppe gegen Gewalt und Rassismus" in der Ofenstadt Velten, die sich kontinuierlich für die Integration von zugewanderten Flüchtlingen und Aussiedlern engagiert.

Die Aktivitäten beziehen sich nicht nur auf Kinder, sondern auch auf Jugendliche und Erwachsene. Schwerpunkt ist allerdings die jährliche Mixed-Pickels-Woche in der ersten Woche der großen Ferien.⇥so

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG