Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Obergrenze
Citylauf – bei 700 Läufern ist Schluss

Steffen Kretschmer / 15.08.2019, 13:56 Uhr
Hennigsdorf (Moz) Die Zeiten, als beim Hennigsdorfer Citylauf mit Excel-Dateien hantiert wurde, sind nun schon einige Zeit vorbei. Und genau das schlägt sich in den Teilnehmerzahlen nieder. Die Traditionsveranstaltung wächst kontinuierlich. Aus allen Nähten solle sie aber nicht platzen, wie Bernd Götze, Vorsitzender des organisierenden SV Stahl Hennigsdorf, sagt.

Die maximale Teilnehmerzahl: Der Lauf wird immer beliebter. Während sich die Zahl der Teilnehmer noch vor einigen Jahren regelmäßig bei etwa 350 Läufern einpendelte, startete die Veranstaltung im 2018 durch. Der Grund: Erstmals gab es ein Online-Anmeldeverfahren. "Wir hatten vorher mit 500 Leuten kalkuliert", sagt Bernd Götze. "Am Ende waren es etwa 650. Durch die Änderung bei der Ausschreibung konnten wir die Teilnehmerzahl also fast verdoppeln." Der Stahl-Vorsitzende gibt aber auch zu, "dass wir als Organisatoren" durch den großen Andrang "an unsere Grenzen gestoßen sind". Deshalb haben sich die Hennigsdorfer dazu entschlossen, für die 22. Auflage das Anmelde-Prozedere bei 700 Sportlern zu stoppen. Am Mittwochnachmittag hatten sich bereits gut 350 Personen für den Citylauf eingetragen. "Sonst hatten sich manchmal fünf Tage vorher nur 60 bis 80 Leute angemeldet. Da gab es dann schon auch mal Panikattacken." Für Götze ist es jetzt aber wichtig, dass die Veranstaltung "nicht explodiert. So haben beispielsweise die Sponsoren für die Medaillen eine Hausnummer. Die Organisatoren und Helfer können sich auf diese Weise langsam an die größer werdenden Teilnehmerzahlen gewöhnen".

Das Anmeldeprozedere: Wer sich bis zum 20. August registriert, hat einen entscheidenden Vorteil. Die Startnummer ist dann personalisiert und der Name des Läufers wird draufstehen. Nach diesem Termin ist dies aus logistischen Gründen nicht mehr möglich. Das Anmelden der Läufer dagegen schon. "Bis eine halbe Stunde vor dem Lauf gibt es dafür die Möglichkeit", sagt Bernd Götze. "Es kann auch gleich online per Paypal oder Lastschrift bezahlt werden. Das vereinfacht vieles. Wir arbeiten mit einem professionellen Zeitnehmer zusammen, der sein komplettes Equipment mitbringt. Für uns ist das ein tolles Paket. Niemand braucht mehr mit Excel-Tabellen zu arbeiten. Das ist schon sehr komfortabel, für uns und für die Läufer, von denen es einige ohnehin schon gewöhnt sind."

Der Aufwand: Im vergangenen Jahr hatten die Organisatoren mit großen Problemen zu kämpfen. Eine Baustelle erschwerte die Durchführung der Läufe. Und bis vor einigen Tagen sah alles danach aus, als ob diesmal alles glattgehen würde. Bis die Nachricht von einem Schienenersatzverkehr den SV Stahl Hennigsdorf erreichte. Etwa 300 Meter nach dem Start am Einkaufszentrum "Ziel" gilt es daher für die Läufer, einiges zu beachten. "Wir müssen sie dann wegen möglicher entgegenkommender Busse auf die rechte Seite leiten", erklärt Stahl-Chef Bernd Götze. "Es wird deshalb dafür im Vorfeld auch eine Belehrung geben. Die Kinderläufe sind davon aber nicht betroffen. Für die anderen werden wir ein kleines Leitsystem aufbauen."

Das Personal: Der SV Stahl Hennigsdorf hat für die Durchführung des Citylaufes 50 Personen aus dem eigenen Verein mobilisiert. Diese werden entweder als Streckenposten eingesetzt, oder sie sorgen dafür, dass in der Start/Ziel-Gasse alles in geordneten Bahnen verläuft. "Uns helfen aber auch die Polizei und das DRK sehr tatkräftig", sagt Bernd Götze. "Außerdem sind wir immer in Verbindung mit den Organisatoren des Stadtfestes." Denn dieses steigt parallel zum Citylauf, weshalb damit zu rechnen ist, dass viele Zuschauer am Streckenrand zu finden sein werden. "Wir sorgen an diesem Tag dann für das sportliche Highlight", so Götze, der noch einmal dazu aufruft, mit dem Laufen vielleicht auch "etwas für die Gesundheit zu tun".

Durchführung

22. Hennigsdorfer Citylauf

Datum: 25. August

Zeit: 9 bis 13 Uhr

Ort: Start und Ziel am Einkaufszentrum "Ziel"

Ablauf:

9 Uhr: Start Bambinilauf 500 Meter

9.20 Uhr: Volkslauf Kinder 2,7 Kilometer

9.25 Uhr: Volkslauf Erwachsene (2,7 Kilometer) sowie Rollstuhlfahrer und Nordic-Walker

10 Uhr: Volkslauf Erwachsene (5,4 und 10,8 Kilometer)

12.30 Uhr: Siegerehrung

Anmeldung: Diese sind bis 30 Minuten vor dem Beginn der jeweiligen Läufe möglich.

Schulwertung:

- Die drei erstplatzierten Schulen bekommen einen Siegerpokal.

- Die Mannschaftspokale werden im Rahmen des Hennigsdorfer City-Sportfests am 7. September den siegreichen Schulen überreicht.

- Um in die Wertung zu kommen, ist es wichtig, dass die Teilnehmer bei der Online-Anmeldung den Schulnamen mit angeben.

- Am Mittwoch lag die Bibergrundschule schon gut im Rennen. 50 Schüler waren zu diesem Zeitpunkt bereits registriert. "Ich hoffe, dass noch weitere Lehrer ihre Schüler mobilisieren können", sagt Bernd Götze, Vorsitzender des SV Stahl Hennigsdorf.

Weitere Pokale:

Zudem wird der Pokal des Bürgermeisters für die drei stärksten Teams vergeben.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG