Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Coronavirus
Frühjahrscross nicht in Gefahr

Stefan Zwahr / 04.03.2020, 19:00 Uhr - Aktualisiert 10.03.2020, 09:48
Hennigsdorf (MOZ) Mit dem Hennigsdorfer Frühjahrscross beginnt am Sonnabend die neue Saison der EMB-Laufcup-Serie. Es ist die erste sportliche Großveranstaltung nach der Coronavirus-Bestätigung in Oberhavel.

Hat die Infektion des Hohen Neuendorfers Auswirkungen auf das Event? "Im Moment spielt das keine Rolle", sagt Marco Fiedler, Cheforganisator der Laufserie, auf Nachfrage. Dieser hat zur Kenntnis genommen, dass der Landkreis die Empfehlung herausgab, Veranstaltungen mit überregionaler Bedeutung und mehr als 500 Besuchern vorsorglich abzusagen. "Wir haben 360 Voranmeldungen und werden inklusive der Zuschauer sicher über 500 kommen. Bei uns sind aber keine internationalen Anmeldungen eingegangen. Wir bleiben unter uns." Aus seiner Sicht gebe es "Stand jetzt" keinen Grund, die Veranstaltung abzusagen. "Wenn bis Sonnabend kein offizielles Statement vom Gesundheitsamt kommt, findet der Lauf statt."

420 Finisher zählt der gastgebende SV Stahl Hennigsdorf auf seiner Crossstrecke.
Bilderstrecke

EMB-Cup-Serie startet mit Hennigsdorfer Frühjahrscross

Bilderstrecke öffnen

Im Organisationsteam habe man am Dienstag "ein bisschen länger über dieses Thema philosophiert". Das Ergebnis: "Wir werden Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu gehört, dass wir nicht so viele Hände schütteln wie sonst. Zudem wird der Caterer Einweghandschuhe tragen."

Der erste Coronafall in der Region war am Montagabend bekannt geworden. Seither gab es bei Fiedler keinerlei Anrufe von besorgten Ausdauersportlern. "Ich hatte nur eine einzige Anfrage. Und da ging es darum, wie wir kommunizieren, falls es zur Absage kommen sollte." Fiedlers Antwort: "Das würde über die Zeitungen und die sozialen Medien erfolgen. Außerdem haben wir von jedem Anmelder eine E-Mail-Adresse. Und den Großteil der Starter kenne ich ohnehin persönlich."

Premiere in Hennigsdorf

Die Zahl der Voranmeldungen bewege sich in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. "Vielleicht sind wir einen Tick höher. Auf jeden Fall bin ich sehr zufrieden." Dies gelte auch für den Bereich der Walker. Zum ersten Mal wird es innerhalb der Laufserie eine Wertung für Nordic Walking geben. "Dass das Interesse da ist, zeigen die 25 Voranmeldungen."

Was gerade in den zurückliegenden Tagen an Registrierungen reinflog, sei der absolute Wahnsinn – und zeige, dass die Coronavirus-Meldung für die Läufer wohl kein großes Thema sei. Dabei räumt Marco Fiedler ein, nicht zu 100 Prozent entspannt zu sein. "Ich fahre täglich über eine Stunde mit dem öffentlichen Nahverkehr. Da habe ich schon ein wachsameres Auge. Dabei geht es nicht um meine Person, sondern um meine Tochter. Die wahnwitzigen Hamsterkäufe mache ich aber nicht mit. Das kann ich nicht verstehen."

Anmeldung, Strecken, Startzeiten

Der Hennigsdorfer Frühjahrscross wird am Sonnabend ausgetragen.

Start und Ziel sind an der Albert-Schweizer-Oberschule am Waidmannsweg 20.

DieStrecke führt auf einem Rundkurs über Waldwege. Sie ist markiert, aber nicht abgesperrt.

Nachmeldungen sind bis 30 Minuten vor dem Start unter myracepartner.com oder vor Ort möglich.

Der erste Start erfolgt um 11 Uhr (Bambinilauf über 400 Meter). Es folgen die Schüler (11.15 Uhr; 2,3 Kilometer) sowie die Hauptläufe über 4,3 (11.50 Uhr) und 8,3 Kilometer (11.45 Uhr). Die Nordic Walker starten um 11.55 Uhr auf die 5,3-Kilometer-Distanz.⇥sz

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG