Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fontanestraße
Hennigsdorfer wollen separaten Radweg

Ampel ja oder nein? Die Hennigsdorfer haben dazu eine klare Meinung.
Ampel ja oder nein? Die Hennigsdorfer haben dazu eine klare Meinung. © Foto: Amy Walker
Roland Becker / 24.03.2020, 14:47 Uhr
Hennigsdorf (MOZ) Die Hennigsdorfer haben andere Vorstellungen als die Stadt, was den Radverkehr auf der vor der Sanierung stehenden Fontanestraße betrifft. Das ergab im Internet eine Umfrage der Fraktion Bürgerbündnis/Die Unabhängigen, die jetzt abgeschlossen wurde. Zwar ist das dadurch zustande gekommene Meinungsbild nicht repräsentativ. Mit mehr als 1 900 Abstimmenden wurde – bei knapp 27 000 Einwohnern – allerdings eine hohe Teilnahmerquote erreicht.

Der Idee, die Straße so aufzuteilen, dass rechts und links eine Fahrradspur markiert wird, die aber von Autos ebenfalls befahren werden darf, finden nur 63 der 1­ 908 Teilnehmer (3,3 Prozent) gut. Die Fahrbahn zwischen den Radstreifen wäre dann gerade einmal 4,5 Meter breit. 1 845 Abstimmende (96,7 Prozent) sprechen sich dafür aus, dass der Fahrstreifen 7,2 Meter breit ist und der Fahrradweg separat geführt wird. Die Idee der Fraktion: Die Radler bekommen auf dem Fußweg einen farblich markierten Bereich zugewiesen. Genau das aber ist in den bisherigen Planungen nicht vorgesehen und von der Stadt auch nicht gewollt.

Auch zu einem anderen Streitpunkt haben die Hennigsdorfer eine klare Meinung. Die Frage, ob die Fußgängerampel im Bereich des Hotels gegenüber vom Havelplatz erhalten bleiben soll, beantworten 1 860 mit Ja, das entspricht 97,5 Prozent. Nur 48 könnten auf die Lichtsignalanlage verzichten. Auch im Stadtparlament sind viele Abgeordnete in dieser Hinsicht anderer Meinung als die Stadtverwaltung. Als im Bauausschuss über den Verwaltungsvorschlag zur Sanierung der Fontanestraße abgestimmt wurde, blieb die Ampel-Problematik ausdrücklich außen vor. Sie soll später geklärt werden.

Da derzeit keine Sitzungen der Ausschüsse und des Stadtparlaments stattfinden, ist ohnehin nicht absehbar, wann die endgültige Entscheidung zur Zukunft der Fontanestraße getroffen wird.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG