Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Corona-Hilfsangebote
Hennigsdorf setzt Kita-Beiträge aus

Bürgermeister Thomas Günther
Bürgermeister Thomas Günther © Foto: Roland Becker
Roland Becker / 25.03.2020, 13:52 Uhr - Aktualisiert 25.03.2020, 17:06
Hennigsdorf (MOZ) Die Stadt Hennigsdorf setzt vorerst die Kita-Beiträge aus. Außerdem wurde ein Hilfsnetzwerk gegründet. Darüber sind Einkaufsdienste, Seelsorge und ein Kinderkummer-Telefon erreichbar, teilt die Stadtverwaltung am Mittwoch (25. März) mit. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass das Ordnungsamt konsequent an der Durchsetzung der Rechtsverordnung des Landes arbeitet.

Aussetzung des Lastschrifteinzugs für Kostenbeträge Kita / Hort

Die Stadt Hennigsdorf wird die Kostenbeiträge (einschließlich Essengeld) für den Monat März 2020 sowie die Kostenbeiträge für die Osterferienbetreuung vorerst nicht per Lastschrift einziehen. Überweisungen der Eltern sind ebenfalls nicht erforderlich. Bereits durch die Eltern überwiesene Kostenbeiträge werden durch die Stadtkasse zurückgezahlt.

Die Landesregierung arbeitet derzeit an einer einheitlichen Lösung. Die Aussetzung bedeutet daher noch keinen Verzicht auf die benannten Kostenbeiträge durch die Stadt Hennigsdorf.

Hilfsnetzwerkes

Zur Unterstützung von hilfsbedürftigen Hennigsdorferinnen und Hennigsdorfern hat die Stadt ein Hilfenetzwerk eingerichtet. Das Netzwerk besteht aus drei Angeboten:

1. Lieferdienst für erkrankte Menschen und solche, die sich in Quarantäne befinden oder zu einer Risikogruppe gehören und keine Angehörigen oder Bekannten haben, die bei der Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs unterstützen können,

2. Kummertelefon für Kinder und Jugendliche

3. stadteigene telefonische Seelsorge über Geistliche der Hennigsdorfer Kirchengemeinden

Das Hilfenetzwerk ist ab Mittwoch, (25. März) aktiv. Die Hilfsangebote sind von dienstags bis donnerstags von 10 U bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr wie folgt erreichbar:

Lieferdienst: Kummertelefon für Kinder und Jugendliche:

Telefon: 0151/ 55 14 40 45 Telefon: 03302/ 49 48 661

0151/ 55 14 40 46

Mail: lieferdienst@hennigsdorf.de Mail: Kummerkasten@hennigsdorf.de

Geistliche Seelsorge der Kirchengemeinden:

Evangelische Martin-Luther Kirchengemeinde Hennigsdorf

Pfarrer Clemens Liepe

Telefon: 03302/ 54 99 58

dienstags 10 bis 12 Uhr und donnerstags 14 bis 16 Uhr

Evangelische Kirchengemeinde Nieder Neuendorf

Pfarrerin Barbara Eger

Telefon: 03302/ 23 46 21

dienstags 14 bis 16 Uhr und donnerstags 10 bis 12 Uhr

Katholische Kirchengemeinde

Pfarrvikar Johannes Schaan

Kaplan Giovanni Donadel

Telefon: 03302/ 88 94 22

mittwochs 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr,

Die Mailadresse seelsorge@hennigsdorf.de steht zum Senden einer telefonischen Rückrufbitte zur Verfügung.

Erreichbarkeit des Rathauses

Der Krisenstab der Stadt Hennigsdorf hat entschieden, künftig mit A und B-Teams im 14-tägigen Wechsel zu arbeiten, um den dauerhaften Betrieb im Rathaus sicherzustellen. Während ein Team die Aufgaben im Rathaus übernimmt, befindet sich das andere Team im Homeoffice.

Bürgermeister Thomas Günther (SPD) versichert: "Die Kolleginnen und Kollegen im Haus sind gut aufgestellt und bearbeiten täglich alle Anfragen. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir uns gemeinsam in so kurzer Zeit neu organisieren konnten und weiterhin (fast) den gewohnten Service im Rathaus bieten."

Erreichbarkeit des Rathauses: notfall@hennigsdorf.de (dringende Terminvereinbarungen) und Telefon (03302) 877-100.

Durchsetzung der Eindämmungsverordnung

Die Stadt Hennigsdorf hat zur Umsetzung dieser Aufgabe entschieden, das Ordnungsamt mit zusätzlichem Personal aus der Verwaltung zu verstärken und die Präsenz in der Öffentlichkeit zu erhöhen.

Der Bürgermeister appelliert weiterhin an die Verantwortung jedes und jeder Einzelnen, sich an die aktuellen Vorgaben zu halten, Hygieneregeln zu beachten und soziale Kontakte so weit wie möglich einzuschränken.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG