Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wirtschaft
Kosten für Biotech-Campus verdoppeln sich auf 50 Millionen Euro

Das Blaue Wunder soll um ein Innovationsforum erweitern werden.
Das Blaue Wunder soll um ein Innovationsforum erweitern werden. © Foto: Ralf zur Brügge
Marco Winkler / 25.06.2020, 16:45 Uhr
Hennigsdorf (MOZ) Gute 25 Millionen Euro sollte – so der Stand, den Landrat Ludger Weskamp (SPD) 2016 verkündete – der Neubau des Biotechnologie-Campus zwischen Blauem Wunder und Havel in Hennigsdorf kosten. Wie am Donnerstag bekannt wurde, liegt nun eine Kostenprognose vor, die von bis zu 50 Millionen Euro ausgeht.

Das neue Stahlbeton-Gebäude soll das schon existierende Innovationsforum um rund 8 000 Quadratmeter erweitern. Der Neubau dient der Ansiedlung von mittelständischen Unternehmen, Kleinunternehmen und Startups der Biotechnologie und Medizintechnik sowie angrenzender Anwendungsfelder.

Zu der Kostenexplosion teilt Weskamp mit: "Das liegt zum einen daran, dass dem Projekt nun erstmals konkretere Zahlen zu Grunde liegen. Zum anderen kommt auch eine allgemeine Baukostensteigerung in den vergangenen fünf Jahren zum Tragen." Fördermittel gibt es aus der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" vom Land. "Es könnten bis zu 60 Prozent der Kosten gedeckt werden", so Wirtschaftsdezernent Egmont Hamelow (CDU). In einer Pressemitteilung des Landkreises heißt es: "In den kommenden Monaten wollen sich die Kooperationspartner zu den Möglichkeiten der Finanzierung des Projektes weiter beraten und verschiedene Varianten erörtern. Die Verringerung der Kosten wird dabei nicht außen vor bleiben."

Für Bau und Finanzierung des Projektes schlossen Kreis, Stadt Hennigsdorf und dieco:bios Stiftung bereits Ende 2016 einen Kooperationsvertrag. Anfang 2021 soll mit dem Bau begonnen werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG