Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Finaler Derby-Sieg der Torhorstschule

Durchgemogelt: Felix Schwock (am Ball) vom Runge-Gymnasium in Oranienburg lässt sich von seinem Teamkollegen den Weg zum gegnerischen Tor frei blocken. Foto: Gunnar Reblin
Durchgemogelt: Felix Schwock (am Ball) vom Runge-Gymnasium in Oranienburg lässt sich von seinem Teamkollegen den Weg zum gegnerischen Tor frei blocken. Foto: Gunnar Reblin © Foto: MZV
Steffen Kretschmer / 09.01.2014, 04:51 Uhr
Wittstock (cwa) Das Handball-Team der Oranienburger Torhorstschule hat das Regionalfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in der männlichen WK II gewonnen. Am Mittwoch entschied es das Finale, in dem es zum Oranienburg-Derby mit dem Runge-Gymnasium kam, denkbar knapp mit 15:14 für sich. Durch diesen Erfolg ist es für das Landesfinale am 14. März in Potsdam qualifiziert.

Oberhavels Schulsportkoordinator Uwe Peter zeigte sich nach dem Turnier in Wittstock von der sportlichen Qualität der Mannschaften angetan: "Es war ein sehr ausgeglichenes Turnier mit vielen knappen Ergebnissen. Zwischen den Teams war kaum ein Leistungsunterschied erkennbar."

Das zeigte sich auch im Finale, in dem der Siegtreffer erst wenige Sekunden vor Schluss fiel: "Es war sehr spannend. Vor allem, weil das Runge-Team danach nochmal die Chance auf den Ausgleich hatte", so Peter. Letztlich musste es sich aber geschlagen geben. Für das Landesfinale drückt er nun den Torhorst-Schülern die Daumen: "Ich hoffe, dass sie um einen Medaillenplatz mitspielen können."

Für Kopfschütteln bei den Verantwortlichen sorgten indes zwei Mannschaften aus dem Nachbarkreis: Das Team aus Wittenberge verpasste es, seinen Meldebogen pünktlich zum Turnierbeginn vorzulegen, weshalb es zwar mitspielen durfte, aber nicht gewertet wurde. Zudem reiste die Pritzwalker Mannschaft bereits vor ihrem Spiel um Platz fünf ab, wofür Uwe Peter deutliche Worte fand: "Einfach wegzufahren, nur weil man nicht um den Sieg mitspielt, kann ich nicht nachvollziehen. Es ist eine grobe Unsportlichkeit und so eigentlich nicht zu akzeptieren."

Mit dem Handball-Regionalfinale der weiblichen WK III findet heute bereits das nächste Schulsport-Event statt. Gleich fünf Oberhavel-Vertretungen gehen dabei an den Start: das Runge- und Louise-Henriette-Gymnasium aus Oranienburg, das Marie-Curie-Gymnasium Hohen Neuendorf, das Neue Gymnasium Glienicke sowie das Puschkin-Gymnasium Hennigsdorf. Zusätzlich nehmen zwei Wittstocker und ein Neuruppiner Team teil.

Jugend trainiert für Olympia

Handball, WK II männlich, Wittstock

Gruppe A

Torhorst Oranienburg - Wittstock15:10

Pritzwalk - Wittenberge(3:10)

Torhorst Oranienburg - Pritzwalk12:6

Wittstock - Wittenberge(7:13)

Torhorst Oranienburg - Wittenberge(7:15)

Wittstock - Pritzwalk12:9

TabelleTorePkt.

Torhorstschule Oranienburg27:164

Gymnasium Wittstock22:242

OG Goethe Pritzwalk15:240

OG Wittenberge außer Konkurrenz, weil die Spielerliste zu spät eingereicht wurde.

Gruppe B

Neuruppin - Runge Oranienburg15:16

Neuruppin - Kyritz13:4

Runge Oranienburg - Kyritz16:10

TabelleTorePkt.

OG Runge Oranienburg32:254

OS Puschkin Neuruppin28:202

Gymnasium F.-L.-Jahn Kyritz14:290

Finalrunde

1.HF: Torhorst Ora. - Neuruppin 22:20

2.HF: Runge Ora. - Wittstock 15:8

Pl.5: Ausfall, weil Pritzwalk vorzeitig abreiste.

Pl.3: Neuruppin - Wittstock13:16

Finale: Torhorst Ora. - Runge Ora.15:14

Bester Spieler:

Dominic Gierczyk (Torhorst Oranienburg)

Bester Torhüter:

Justin Dehne (Runge Oranienburg)

Bester Torschütze:

Michael Schulz (27 T., Torhorst Oranienburg)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG