Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schönfließer Sommer lockt 800 Gäste an

Da muss jeder Handgriff sitzen: Gekonnt schneiden Mitglieder der Schönfließer Feuerwehr die Frontscheibe aus einem alten Opel. Ihre Aufgabe besteht darin, eine im Auto eingeschlossene Person zu retten.
Da muss jeder Handgriff sitzen: Gekonnt schneiden Mitglieder der Schönfließer Feuerwehr die Frontscheibe aus einem alten Opel. Ihre Aufgabe besteht darin, eine im Auto eingeschlossene Person zu retten. © Foto: Marcus Latton
Marcus Latton / 18.07.2016, 07:32 Uhr - Aktualisiert 18.07.2016, 07:34
Schönfließ (OGA) Ihr 112-jähriges Bestehen hat die Freiwillige Feuerwehr Schönfließ am Sonnabend mit rund 800 Besuchern gefeiert. Eingebettet war dieses außergewöhnliche Jubiläum in den Schönfließer Sommer, der vor allem mit dem Konzert eines Helene-Fischer-Doubles punktete.

Bevor Schlager erklingen, müssen die Mitglieder der Feuerwehr aber erst einmal ihr Können unter Beweis stellen. Direkt vor der Feuerwache und nur wenige Meter von der Dorfkirche entfernt steht ein schrottreifer Opel mit einer Lackierung, die auf die 1990er-Jahre schließen lässt. Dass jetzt gleich die Sirene erklingt und Blaulicht zu sehen ist, hat einen Grund: Auf dem Fahrersitz des Wagens befindet sich eine scheinbar bewusstlose Frau.

Ein Tross von Feuerwehrmännern verlässt eilig und geübten Schritts das Einsatzfahrzeug und schickt sich an, die Fahrerin aus dem Wagen zu befreien. "Bei uns werden übrigens keine Personen geborgen, sondern gerettet", weiht Ortswehrführer und in Personalunion Ortsvorsteher Mario Müller ins Fachvokabular ein, als er für die Besucher die Rettungsaktion kommentiert. Seine Kameraden kleben zuerst die Scheiben des Autos ab, bevor sie diese mit einer speziellen Säge aus dem Rahmen holen. Dann setzen sie die Hydraulikschere an und schneiden Tür und Dach heraus. Die Frau kann auf eine Bahre gehoben werden, die Kollegen vom Roten Kreuz holen sie mit einem Rettungswagen ab.

Leif Sander guckt interessiert zu. Der Berliner ist mit seiner Familie beim Wochenendausflug zufällig durch Schönfließ gekommen. Das Spektakel interessiert die Zufallsgäste. "Schön, dass die das so aufschlussreich demonstrieren", lobt Sander.

Zur 112-Jahre-Party sind natürlich auch die Feuerwehr-Nachbarn aus Mühlenbeck, Glienicke, Zühlsdorf, Schildow und Hohen Neuendorf erschienen. "Das gehört sich so, dass man die auch einlädt", sagt Mario Müller. Zudem bietet der Besuch für die Jugendfeuerwehren von Mühlenbeck und Schönfließ einen Anlass, beim Löschangriff Kräfte, Geschick und Schnelligkeit zu testen. Die Gastgeber haben dabei die Nase vorn.

Ortsvorsteher Müller hatte jedoch nicht nur mit der Feuerwehr zu tun. Mit rund 120 Helfern hat er den Schönfließer Sommer vorbereitet, bei dem die Vereine über ihre Arbeit informieren. Zwischen den bunten Ständen steigt Rauch in die Luft. Ohne Gegrilltes ist ein Dorffest kaum denkbar. Neben den bekannten Schminkständen gibt es für Kinder auch außergewöhnlichere Aktionen. So können sie mit einer Fräsmaschine Motive in Trinkgläser gravieren. Am Abend, als Helene-Fischer-Double Viktoria die Bühne betritt, steigt dann der Schunkelfaktor.

"Das Fest ist eine gute Gelegenheit, die neuen Nachbarn kennenzulernen, die nach Schönfließ zugezogen sind", meint Müller. "Es ist aber auch in den umliegenden Orten beliebt, weil es immer gut organisiert und niveauvoll ist." Isabella Zink aus Glienicke, kann das bestätigen: "Die Vorführung der Hilfeleistung hat mir am Besten gefallen. Ich denke, das ist besonders für die Kinder spannend".

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG