Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verletzungen
Feuerwerke sind Stressfaktor für Tiere

Was den Menschen gut gefällt, schadet manchen Tieren. Der Ortsbeirat von Groß-Ziethen diskutiert über ein Verbot.
Was den Menschen gut gefällt, schadet manchen Tieren. Der Ortsbeirat von Groß-Ziethen diskutiert über ein Verbot. © Foto: Sabine Brose
Marco Winkler / 12.02.2018, 18:00 Uhr
Groß-Ziethen (MOZ) Da sage doch noch einer, ein Ortsbeirat sei kein Hort für Veränderungen: Marlies Ebel gab jüngst den Auslöser für eine Entwicklung, die vor allem Tierhaltern in Groß-Ziethen wie ein Geschenk vorkommen mag. Auf der Sitzung stellte sie die Frage, ob die zahlreichen Feuerwerke, die im Schloss gezündet werden, eingeschränkt werden könnten. Ihr gehe es vor allem ums Tierwohl.

Gerade im Sommer ist das ehemalige Gutshaus mit Schlossgarten eine beliebte Location für Hochzeitsfeiern. Mittlerweile kaum wegzudenken sind dabei für Brautpaare bunte und oftmals sehr geräuschvolle Feuerwerke. Was für die frisch Vermählten und ihre Hochzeitsgäste ein rauschendes Erlebnis ist, kann für in der Nachbarschaft lebende Tiere zu jeder Menge Stress und sogar Panik führen. Genau davon berichtete Marlies Ebel. Sie hätte sogar schon den Tierarzt holen müssen, weil sich eines ihrer Pferde verletzte.

Die Tiere geraten nicht nur bei ihr in Panik, wenn es knallt. Auch andere Tierhalter im Ort berichten von Verletzungen, wenn die Pferde in ihrer Panik versuchen, aus den Boxen zu fliehen. „Ich hatte deshalb nicht zu geringe Tierarztkosten“, untermauerte die Groß-Ziethenerin Bärbel Mittelstädt im Ortsbeirat die Schilderungen von Marlies Ebel.

Geduldig hörte sich Edith von Thüngen, ehemalige Schlossherrin, die Beschwerden an. „Wir würden das ja gerne anders machen“, sagte sie, „aber die Feuerwerke genehmigen nicht wir. Die Brautpaare müssen sich bei der Verwaltung melden.“ Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) bestätigte das. Das Ordnungsamt sei für Genehmigungen zuständig. Momentan gebe es jedoch Überlegungen, die Feuerwerkstermine auf der Internetseite von Kremmen zu veröffentlichen, damit sich Tierhalter besser vorbereiten können. Doch die Lärmbelästigung, die viele Groß-Ziethener als zu hoch erachten, wäre damit nicht vom Tisch. Ortsvorsteherin Astrid Braun schlägt als Alternative vor, nur noch geräuschloses Feuerwerke genehmigen zu lassen. „Damit hätten wir keine Probleme“, bestärkte Edith von Thüngen diese Idee. Auch der Bürgermeister sieht hier kein Problem.

Der Ortsbeirat Groß-Ziethen will nun einen entsprechenden Beschluss verfassen, welcher der Verwaltung vorgelegt werden soll. „Wir werden diesen dann prüfen“, gab Sebastian Busse in Aussicht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG