Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ex-FC98-Keeper geht zum SV Oberkrämer

Will es noch einmal wissen: Patrick Bobermin lief jahrelang für Hennigsdorf auf.
Will es noch einmal wissen: Patrick Bobermin lief jahrelang für Hennigsdorf auf. © Foto: Karsten Schirmer
Steffen Kretschmer / 13.02.2018, 15:41 Uhr
Oberkrämer (MOZ) „Die Torwarthandschuhe waren tief eingegraben in einem Karton“, sagt Patrick Bobermin. Sie zu finden, sei allerdings kein Problem gewesen. Nachdem die Ausrüstung gut eineinhalb Jahre im Dunkeln schlummerte, wurde sie in den vergangenen Tagen zum Leben erweckt. Bobermin ist wieder da.

Der frühere Keeper des FC 98 Hennigsdorf ist von seinem Rücktritt im Sommer 2016 zurückgetreten und steht ab sofort für den Kreisliga-Spitzenreiter Ober-krämer zwischen den Pfosten.

Der Wechsel ist bereits in trockenen Tüchern. „Alles ist geklärt“, verrät der 33-Jährige. „Ich hatte überlegt, wieder mit dem Fußball anzufangen. Und zufällig hatte Oberkrämer auf dieser Position ein Problem.“

Aus beruflichen Gründen und dem damit verbundenen zeitlichen Aufwand hatte sich Patrick Bobermin vor einiger Zeit vom Fußball zurückgezogen. Diese Situation hat sich beim Polizisten zwar nach wie vor nicht verändert, doch brennt er einfach wieder dafür, auf dem Platz zu stehen. „Ich kann nach wie vor nur so trainieren, wie ich es zeitlich schaffe“, erzählt der Torhüter. Er wolle aber helfen, die Ziele des 1. SV in die Realität umzusetzen.

Dass er es noch drauf hat, konnte Bobermin für seinen neuen Verein bereits unter Beweis stellen. Im Testspiel gegen Oberligist Brieselang gab es zwar einige Gegentore (2:5). Dafür stand zuletzt im Testspiel gegen Kreisoberligist Leegebruch die Null (0:0). „Einen Ball kann ich schon noch fangen“, sagt Patrick Bobermin mit einem Lachen. „Die Bänder und Knochen müssen sich aber erst einmal wieder an alles gewöhnen.“

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG