Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Raubüberfall
Radfahrer nach Unfall verprügelt

Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht
Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht © Foto: dpa/Marcel Kusch
Tilman Trebs / 12.03.2018, 10:10 Uhr - Aktualisiert 12.03.2018, 11:59
Glienicke/Frohnau (MOZ) Ein 17-jähriger Radfahrer ist in der Nacht zu Sonntag auf der Rückfahrt von einer Party in Glienicke im Frohnauer Rosenplüterweg in Berlin erst von einem Auto angefahren und dann von den Insassen verprügelt und ausgeraubt worden.

Wie Polizeisprecherin Dörte Röhrs am Montagmorgen berichtete, hatte sich der Radler bei dem Unfall selbst nur Schürfwunden zugezogen. Der Jugendliche mit thailändischen Wurzeln sei danach von den vier mutmaßlich rechtsgerichteten Insassen geschlagen und getreten worden. Außerdem seien dem jungen Mann Handy und Portemonnaie gestohlen worden.

Der 17-Jährige kehrte daraufhin zur Party zurück und alarmierte die Polizei. Aufgrund seiner Alkoholisierung habe er zunächst nicht ausführlich vernommen werden können, so die Polizeisprecherin. Auch die Unfallursache ist noch unklar.Die weiteren Ermittlungen führen die Berliner Kollegen.

Der junge Mann wurde noch in der Nacht wegen seiner Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG