Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die Preise sind moderat. Sie sollen lediglich den Einkaufswert decken, der Rest wandert ebenfalls in die Spendenbüchse

Hilfsaktion
Nassenheide hilft Nick

Die Welle der Hilfsbereitschaft für Nick aus Hohen Neuendorf reißt nicht ab.
Die Welle der Hilfsbereitschaft für Nick aus Hohen Neuendorf reißt nicht ab. © Foto: privat
Volkmar Ernst / 12.03.2018, 19:10 Uhr - Aktualisiert 12.03.2018, 20:12
Nassenheide (MOZ) Dass die Nassenheider am Schicksal des 13-jährigen an Leukämie erkrankten Nick aus Hohen Neuendorf Anteil nehmen, hat seinen Grund.

Schließlich ist sein Vater Mitglied bei Blau-Weiß Nassenheide. Für die Typisierung zu werben, das war deshalb für alle Mitglieder des Vereins auch Ehrensache. Dennoch wollen die Sportler noch mehr machen und kamen auf die Idee, unter dem Motto „Nassenheide hilft“ eine weitere Spendenaktion für Nicks Familie zu organisieren. Obwohl bei Walter Erbe sozusagen die organisatorischen Fäden zusammenlaufen, weist er doch energisch darauf hin, dass die Aktion eine Gemeinschaftsaktion vieler Mitstreiter sei. „Wir haben im Verein überlegt, was wir noch machen können“, erzählt er. Als Musiker und Teil des Duos „Strings & Swing“ bot er einen Auftritt an. Da wollte auch die Trommelgruppe nicht zurückstehen und bot ebenfalls ihre Teilnahme an. Die Kameraden der Nassenheider Löschgruppe sagten zu, den Grill anzufeuern. Einige Frauen aus dem Sportverein werden Torten und andere süße Leckereien backen, die bei dem Brunch ebenfalls angeboten werden. „Eine runde Sache“, findet Erbe und hofft, dass am Sonntag hoffentlich viele Nassenheider, aber auch Gäste aus den umliegenden Orten oder Oranienburg zum Dorfgemeinschaftshaus kommen werden. „Wir wollen die Leute zu einem gemütlichen Beisammensein einladen. Sie sollen der Musik lauschen können, aber eben auch miteinander ins Gespräch kommen. Und wenn’s gefällt, dann hoffen wir, dass der eine oder andere Euro in die Spendenkasse gesteckt wird“, so der Musiker.

Die Preise sind moderat. Sie sollen lediglich den Einkaufswert decken, der Rest wandert ebenfalls in die Spendenbüchse.

Dass das Geld an die Familie geht, ist ebenso eine bewusste und von allen Mitstreitern getragene Entscheidung. „Die Familie hat mit der bevorstehenden Operation und dem Krankenhausaufenthalt noch genug Stress vor sich. Wenn das Geld für Krankenhausfahrten oder später für einen Ausflug mit Nick genommen wird, dann ist das gut angelegt“, meint Walter Erbe.

Die Spendenaktion „Nassenheide hilft“, findet am Sonntag, 18. März, satt. Von 11 bis 15 Uhr gibt es am oder im Dorfgemeinschaftshaus am Dorfanger Livemusik, Kaffee und Kuchen sowie Deftiges vom Grill.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG