Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kreissportbund
Frank Müller bleibt Vorsitzender

Der neue Vorstand: Frank Müller (ganz rechts neben der 2. Vorsitzenden Ines Sahr) bleibt Vorsitzender des Kreissportbundes. Dem Vorstand gehören zudem Kreissportjugendchef Danny Funke (von links), die Beisitzer Maik und Katja Trölenberg sowie Schatzmeister Burkhard Dietrich an. Der neue 1. Stellvertreter Manfred Hick fehlt.
Der neue Vorstand: Frank Müller (ganz rechts neben der 2. Vorsitzenden Ines Sahr) bleibt Vorsitzender des Kreissportbundes. Dem Vorstand gehören zudem Kreissportjugendchef Danny Funke (von links), die Beisitzer Maik und Katja Trölenberg sowie Schatzmeister Burkhard Dietrich an. Der neue 1. Stellvertreter Manfred Hick fehlt. © Foto: Stefan Zwahr
Stefan Zwahr / 13.04.2018, 22:17 Uhr
Oranienburg Frank Müller bleibt weitere vier Jahre Vorsitzender des Kreissportbundes Oberhavel. Das ist das Ergebnis der Mitgliederversammlung, in deren Rahmen der 60-Jährige am Freitagabend im Amt bestätigt wurde.

58 der anwesenden Stimmberechtigten votierten bei einer Enthaltung für den Kremmener, der das Amt vor drei Jahren übernommen hatte. „Ich bedanke mich für das Vertrauen. Es ist eine interessante Aufgabe, die Spaß macht. Ich will den Sport in Oberhavel weiter voran bringen.“ Bei der anstehenden Arbeit will sich Müller mit seinem Team an einem Leitbild orientieren, das in den vergangenen Monaten erstellt wurde. Für den organisierten Sport stelle die Bevölkerungsentwicklung eine große Herausforderung dar. Die Breitensportentwicklung, die Stärkung des Ehrenamtes und die Qualifikation von Funktionären und Trainern seien weitere Themen. Andreas Gerlach, Vorstandsvorsitzender des Landessportbundes, begrüsst, dass in den Regionen des Landes konkrete Aufgabenbeschreibungen in Form von Leitbildern formuliert werden.

Dem neuen Vorstand wünschte er die nötige Schaffenskraft. In ihren Ämtern bestätigt wurden mit großer Zustimmung neben Müller auch Schatzmeister Burkhard Dietrich und Beisitzerin Katja Trölenberg. Ihr Mann Maik ist neu dabei, ebenfalls als Beisitzer. Das war bislang Ines Sahr, die nun 2. Stellvertreterin ist. Erster Stellvertreter ist künftig Manfred Hick.

Ebenfalls am Freitag fand der diesjährige Sportjugendtag statt. In dessen Rahmen wurden alle Vorstandsmitglieder der Kreissportjugend Oberhavel einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Vorsitzender bleibt der 36-jährige Granseer Danny Funke. Dem Gremium gehören zudem Stellvertreterin Bianca Rippchen, Schatzmeisterin Antje Jacob, Jugendsprecherin Sarah Radczinski und Beisitzerin Bianca Rippchen an.

Mitgliederzahlen und Finanzen

Der Kreissportbund Oberhavel ist die Dachorganisation von 217 Vereinen in der Region.

In diesen sind mit Stand vom 1. Januar 24814 Mitglieder organisiert. Knapp 63 Prozent der aktiven und passiven Sportler (15541) sind männlich, 9273 weiblich. Im Kinder- und Jugendbereich sind in den Vereinen des Kreises 10217 Mitglieder organisiert, die 18 Jahre und jünger sind.

Mit diesen Zahlen müsse sich Oberhavel als drittgrößter Sportbund des Landes nicht verstecken, sagt Andreas Gerlach, Vorstandsvorsitzender des Landessportbundes. „Sicherlich hätte sich der Kreissportbund im vergangenen Jahr mehr gewünscht als einen Zuwachs von 250 Sportlern. Es ist aber eine Entwicklung, die sich sehen lassen kann.“

Das zurückliegende Geschäftsjahr hatte der Kreissportbund mit einem Minus von 100,82 Euro abgeschlossen. Die Höhe der Ausgaben betrug im Kalenderjahr 2017 exakt 155883,02 Euro. Der Kontostand per 31. Dezember 2017: 12028,57 Euro.⇥(sz)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG