Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Birkenallee
Müllberg soll morgen verschwinden

Endlich: Heute soll der illegale Müllberg an der Birkenallee verschwinden. Die Firma Versero, die den Altkleidercontainer aufgestellt hat, wird die Beseitigung übernehmen.
Endlich: Heute soll der illegale Müllberg an der Birkenallee verschwinden. Die Firma Versero, die den Altkleidercontainer aufgestellt hat, wird die Beseitigung übernehmen. © Foto: MOZ/Friedhelm Brennecke
Friedhelm Brennecke / 17.05.2018, 19:15 Uhr
Oranienburg (MOZ) „Wir werden den riesigen Berg Müll, der illegal vor unserem Altkleidercontainer abgelagert wurde, heute beseitigen“, versicherte Michael Wilhelm, Betriebsleiter des Berliner Unternehmens Versero, am Donnerstag am Telefon. Gleichzeitig werde er Strafantrag stellen, um den Müllsündern auf die Spur zu kommen. Eine Versero-Mitarbeiterin habe den seit drei Wochen ständig wachsenden Berg gestern näher untersucht. Dabei sei sie auch auf Adressen gestoßen, die sich in dem Berg aus Unrat und Sondermüll befanden. Denen werde man jetzt nachgehen.

Die Auskunft des städtischen Ordnungsamtes, dass eine Adresse allein noch kein Beweis auf den oder die Täter liefere, sei zwar richtig. „Wir wissen aber von anderen Städten, die solchen Funden akribisch nachgehen, dass sie dabei durchaus auch Erfolg haben“, sagte Wilhelm.

Vermüllungen an den Stellplätzen seien leider ein tägliches Ärgernis. Versero als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb habe in acht Bundesländern zwischen Kiel und Dresden rund 1 500  Altkleidercontainer aufgestellt. Einen derartig extremen Fall von Müllablagerung wie jetzt an der Birkenallee habe er allerdings noch nicht erlebt. Der Standort an der Birkenallee neben den Glascontainern der AWU sei allerdings ein neuralgischer Punkt, an dem oft Dinge abgeworfen würden, die weder in den Altkleider- noch in die Container für Glas gehörten. Versero habe auch erst jetzt Kenntnis davon erlangt, wo sich der große Müllhaufen genau befindet. „Vor unseren Containern liegen häufig Altkleider, nicht aber derartig wilde Müllberge“, sagte Wilhelm. Für den Betriebsleiter steht jetzt auch fest, dass er den Standort an der Birkenallee aufgeben werde. Mit der Stadt Oranienburg sei er bereits über einen anderen Stellplatz im Gespräch. Versero verwerte über 90 Prozent der Altkleider. (bren)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG