Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Feuerwehreinsatz durch Höhe problematisch

Blitzeinschlag
Windrad in Brand geraten

Ein Windrad ist in Oberhavel durch einen Blitzeinschlag in Brand geraten.
Ein Windrad ist in Oberhavel durch einen Blitzeinschlag in Brand geraten. © Foto: privat/Wasili Karbe
Anja Hamm / 11.06.2018, 06:49 Uhr - Aktualisiert 11.06.2018, 10:12
Oberhavel (MOZ) Das kurze Gewitter am Sonntagnachmittag hat den Feuerwehren in Oberhavel eine Menge Arbeit beschert.

Wie die Leitstelle auf Nachfrage informierte, wurde in der Zeit von 13.30 bis 17 Uhr26 Mal Alarm ausgelöst. Besondere prekär sei dabei der Einsatz an einer Windkraftanlage bei Zabelsdorf gewesen, die durch einen Blitzeinschlag in Brand gesetzt worden sei, so der Mitarbeiter der Leitstelle weiter. Generell sei die Höhe bei diesen Einsätzen das Problem. „Da können die Feuerwehrleute nichts weiter machen, als den Einsatzort zu sichern und den Betreiber zu informieren. Das sei auch umgehend geschehen und das Feuer gelöscht worden“, hieß es aus der Leitstelle. Da Sonntag jedoch nicht mehr geklärt werden konnte, ob die Statik der Windkraftanlage durch den Blitzschlag in Mitleidenschaft gezogen worden war, bleibt die Kreisstraße von Altlüdersdorf nach Ribbeck vorsichtshalber für den Verkehr gesperrt.

Bei den anderen wetterbedingten Einsätzen mussten auf die Straße gestürzte Bäume geborgen und mit Wasser vollgelaufene Keller leer gepumpt werden.

 

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG