Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Ende der Hängepartie: OFC-Kicker wechseln nach Birkenwerder

Torwart Christian Mimietz
Torwart Christian Mimietz © Foto: Steffen Kretschmer
Stefan Zwahr / 10.08.2018, 12:41 Uhr
Oranienburg (MOZ) Nun ist es amtlich: Fabio Tettenborn, Christian Mimietz, Christopher Prußok  und Alexander Reischel  verlassen den Oranienburger FC Eintracht II und spielen künftig für den Ligakontrahenten Birkenwerder BC. Dies teilten die Kreisstädter mit.

Damit erhöht sich die Zahl der Abgänge bei der Brandenburgliga-Reserve auf elf. Zuvor hatten sich bereits die Leistungsträger Christian Hofmann, Martin Schönhoff  und Tim Lattke (alle SV Friedrichsthal) sowie Mark-Philipp Eichblatt und Vincent Eichhorst  (Ziel bei beiden unbekannt) verabschiedet. Auch Roman Große  (BSC Fortuna Glienicke) und Deion Nassar  (SV Babelsberg 03 II) stehen nicht mehr zur Verfügung.

Der Wechsel von Mimietz und Co. hatte sich zur Hängepartie entwickelt, da sich die Vereine nicht über die Wechselmodalitäten einigen konnten. „Das ist nun passiert“, bestätigte BBC-Vereinschef Roy Seiler auf Nachfrage. Es sei schön, nun Klarheit zu haben, sagt der Torwart. „Birkenwerder hat mir immer signalisiert, dass ich mir keine Sorgen machen muss. Der Verein wollte mich haben.“ Leid habe es ihm für die anderen Jungs getan, schließlich wollten die OFC-Kicker nur im Paket wechseln.

Christian Mimietz war vor zwei Jahren vom FC Kremmen in die Kreisstadt zurückgekehrt, bestritt seither 48 Spiele in der Landesklasse und drei Partien in der Brandenburgliga. Warum nun der erneute Abschied? „Wir haben uns lange Zeit gelassen“, sagt der 29-Jährige. „Wir wollten sehen, wer als Trainer zur Zweiten kommt. Dietmar Müller wurde dann aber sehr spät vorgestellt. Da war unsere Entscheidung gefallen.“

Der Keeper räumt ein, dass es schon vor dem Saisonende Wechselgedanken gab. „Uns war aber wichtig, den Klassenerhalt zu schaffen. Wir wollten uns nichts nachsagen lassen.“ Und ein Verbleib bei der Eintracht sei auch nach dem letzten Spieltag nicht ausgeschlossen gewesen. „Wenn wir als Team zusammen geblieben wären, hätte es eine Zukunft in Oranienburg geben können. Es hatten aber mehrere Spieler den Wechselwunsch.“

Die ersten Tage in Birkenwerder seien durchweg positiv gewesen. „Für mich ist es noch mal ein Tapetenwechsel, der die Chance bietet, um sich selbst beweisen zu können.“ Der BBC sei in der Landesklasse „einen Ticken mehr oben dran als Oranienburg“ und habe einen schönen großen Kader mit 27 Leuten. Mimietz: „In der Vorbereitung war es personell manchmal knifflig, weil Urlaubszeit ist. Aber ich sehe uns auf einem guten weg. Ich bin optimistisch.“

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG