Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Rote Ampel missachtet
91-Jähriger bringt Passanten in Gefahr

Die Polizei stoppte den Senior schließlich in der Innsbrucker Straße (Symbolfoto).
Die Polizei stoppte den Senior schließlich in der Innsbrucker Straße (Symbolfoto). © Foto: dpa
OGA / 10.01.2019, 17:20 Uhr - Aktualisiert 10.01.2019, 17:31
Oranienburg (MOZ) Ein 91-jähriger Autofahrer hat am Mittwoch in Oranienburg mehrere Passanten in Gefahr gebracht.

Nach Angaben der Polizei missachtete der Senior gegen 16.30 Uhr in der Berliner Straße in Richtung Schloss mit seinem VW eine rote Fußgängerampel. Dabei versuchte er offenbar, einige Fußgänger und Radfahrer, die die Fahrbahn überquerten, zu umfahren. Eine Radfahrerin stürzte daraufhin, stand laut Polizei jedoch wieder auf und fuhr offenbar unverletzt weiter. Der 91-Jährige setzte seine Fahrt ebenfalls fort. Passanten alarmierten jedoch die Polizei informiert. Die Beamten konnten den VW in der Innsbrucker Straße feststellen, den der 91-Jährige dort „verkehrsbehindernd“ abgestellt hatte.

Aufgrund des unsicheren Verhaltens des Mannes beschlagnahmten die Polizisten den Führerschein. Die Kriminalpolizei ermittelt zudem wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG