Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neue Krabbelstube
Babys lösen Anwälte ab

Angebot für Eltern mit Kindern: In der Havelstraße 31 bietet Stillberaterin Sylvia Weder Kurse für Eltern und Krabbelstunden für deren Nachwuchs an.
Angebot für Eltern mit Kindern: In der Havelstraße 31 bietet Stillberaterin Sylvia Weder Kurse für Eltern und Krabbelstunden für deren Nachwuchs an. © Foto: MOZ/Marco Winkler
Marco Winkler / 12.01.2019, 08:00 Uhr
Oranienburg (MOZ) Die Krankenschwester und Stillberaterin Sylvia Weder eröffnet eine Krabbelgruppe in einer ehemaligen Anwaltskanzlei in Oranienburg und bietet dort Kurse für Eltern an.

„Alles, was man gerne macht, ist kein negativer Stress“, sagt Sylvia Weder über ihre Selbstständigkeit. Bis vor Kurzem bot die Still- und Laktationsberaterin, die 25 Jahre in der Geburtshilfe des Oranienburger Krankenhauses arbeitete, ihre Kurse im Hebammenstübchen und einer Naturheilpraxis an.

Weil die Hebammen ihren Platz selbst benötigen, ergriff sie die Chance, suchte eigene Räume. Gefunden hat sie den nötigen Platz für „Sylvias Krabbelstube“ in der Havelstraße 31, in der vor ihr Rechtsanwälte saßen. Dort, wo Akten sortiert und Mandanten versorgt wurden, lernen ab Montag Eltern alles über individuelles Stillen, Babymassagen, Schlafverhalten und (breifreie) Beikost – während der Nachwuchs nebenan krabbelt und die Spiellandschaft in Beschlag nimmt. Die neue Krabbelgruppe richtet sich an Babys ab dem siebten Monat.

„Mit den eigenen Räumen habe ich mir einen Traum erfüllt“, sagt die 57-Jährige. Wichtig war ihr der Fahrstuhl für Eltern mit Kinderwagen oder Babyschalen.

Sylvia Weder hat sich im Laufe der Jahre immer weiterbilden lassen. „Ich kann von der Schwangerschaft bis zur Einschulung auf die Bedürfnisse der Eltern und Kinder eingehen“, sagt sie. Coachen ließ sich unter anderem von TV-Nanny Katharina Saalfrank. Den Hebammen nehme sie mit ihren Kursen nicht ihre Grundlage. „Hebammen bereiten auf die Geburt vor, ich aufs Elternsein“, sagt Sylvia Weder. Sie plant, auch Vorträge für Großeltern anzubieten, vielleicht einen Oma-Enkel-Tag zu etablieren – oder ihren Krabbelraum als Spielwohnung zu vermieten, wie es schon aus Berlin kennt.

Noch ist ihre Selbstständigkeit nicht ihr Hauptbrot. In Teilzeit arbeitet Sylvia Weder seit 2015 beim Kinderintensivpflegedienst Gänseblümchen in Berlin. „Mein Arbeitgeber unterstützt mich sehr. Wenn die Krabbelstube gut läuft, kann ich mit meinen Stunden sogar runtergehen“, sagt sie.

Kursangebote und Preise (auch die Krabbelgruppe ist kostenpflichtig): sind unter www.sylvias-krabbelstube.de zu finden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG