Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

DKMS
Gymnasiasten setzen Spendenaktion fort

Fleißig und erfolgreich: Nils Krechnyak, Kristin Glander und Ines Lattke haben für die DKMS geworben und gesammelt.
Fleißig und erfolgreich: Nils Krechnyak, Kristin Glander und Ines Lattke haben für die DKMS geworben und gesammelt. © Foto: Klaus D. Grote
Klaus D. Grote / 16.01.2019, 10:35 Uhr - Aktualisiert 16.01.2019, 11:21
Oranienburg (MOZ) Die Schüler vom Louise-Henriette-Gymnasium in Oranienburg wollen weiter für die DKMS sammeln, um Krebskranke zu unterstützen.

Kristin Glander und Ines Lattke sind zufrieden und stolz: Die Spendenaktion, die die Sekretärin und die Lehrerin gemeinsam mit einer betroffenen Familie aus Friedrichsthal am Louise-Henriette-Gymnasium für die Deutsche Knochenmarkspendedatei DKMS im Dezember initiiert hatte, war richtig erfolgreich: 2 310 Euro kamen dabei zusammen.  „Wir wollen ein großes Dankeschön an alle Geldspender los werden“, sagten  Kristin Glander und Ines Lattke am Dienstag. Sie freuten sich auch darüber, dass sich viele Zeitungsleser nach der Berichterstattung ein Registrierungsset nach Hause bestellt hätten. Bei der DKMS sei ihnen gesagt worden, dass es sich um die größte Summe handelte, die bislang bei einer Schulaktion zusammengekommen sei.

Anlass für die Aktion war die Leukämie-Erkrankung der jüngeren Schwester des Siebtklässlers Nils Krechnyak. Seit der vorzeitigen Heilung von Ylvi informiert Nils zusammen mit seiner Mutter Anja Pamperin-Krechnyak über die DKMS und darüber, wie wichtig Typisierungen sind, um potenzielle Stammzellenspender zu finden. „Dein Typ ist gefragt“, hieß es deshalb  am 21. Dezember im LHG. Nils informierte über Leukämie, Heilungschancen und die Typisierungsaktion, an der sich Schüler ab 18 Jahren beteiligen konnten. Da jede Typisierung Geld kostet, wurden Spenden gesammelt und für weitere freiwillige Typisierungen geworben.

Beflügelt vom Erfolg geht es nun weiter. Für ein Schulhoffest am 18. Juni werden Unterstützer für Sponsorenläufe gesucht. Auch andere Aktionen sind geplant. Firmen und Privatpersonen, die den Lauf unterstützen wollen, können sich im Schulsekretariat unter 03301 59270 melden.

„Im nächsten Schuljahr wollen wir die neuen elften Klassen erfassen und wieder eine Typisierung durchführen“, kündigte Ines Lattke an. Die Unterstützung am Louise-Henriette-Gymnasium sei also nicht einmalig. „Wir machen weiter.“(kd)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG