Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Große Show
120 Oranienburger bei Tanzgala auf der Bühne

Buntes Ensemble: Auch diese jungen Damen und Herren bringen bei der großen Tanzgala am Sonntag Schwung auf die Bühne des Fontane-Hauses in Berlin-Wittenau.
Buntes Ensemble: Auch diese jungen Damen und Herren bringen bei der großen Tanzgala am Sonntag Schwung auf die Bühne des Fontane-Hauses in Berlin-Wittenau. © Foto: privat
Antje Jusepeitis, Friedhelm Brennecke / 19.01.2019, 12:00 Uhr
Oranienburg (MOZ) Oranienburg/Berlin. Eine ganz besondere Tanzgala hat die Oranienburger Choreografin, Tanzpädagogin und Ballettmeisterin Elina Eggert auf die Beine gestellt: „Das unsichtbare Band“. Die Geschichte aus ihrer Feder handelt von Zwillingsschwestern, die allerdings in ganz unterschiedlichen Welten aufwachsen. 120 Mitwirkende im Alter von sechs bis 40 Jahren bringen die berührend-dramatische Story mit Herzblut und tänzerischem Elan am Sonntag auf die Bühne des Fontane-Hauses in Berlin-Wittenau (Märkisches Viertel).

Dem Wodka ist Rosa Rubinowa verfallen. Die einstige Primaballerina im großen Ensemble des Bolschoi Balletts wankt auf ihren Spitzenschuhen ebenso wie als Alleinerziehende durchs Leben. Sie lässt ihre Tochter Katja spüren, dass sie ihr die Schuld am Ende der Ballerina-Karriere gibt. Katja ist unglücklich, wünscht sich eine Freundin oder ein Geschwisterkind.

Während eines Tanzabends begegnet sie einer gleichaltrigen jungen Frau. Beide spüren, dass sie etwas tief verbindet. Katja findet heraus, was es ist. Seit 20 Jahren verheimlicht ihre Mutter ihr, dass Katja als Zwillingskind zur Welt gekommen ist. Ihre Schwester, Kathy, wuchs bei Pflegeeltern in Bayern auf. „Wir zeigen zwei völlig verschiedene Elternhäuser und wollen vermitteln, wie wichtig es ist, eine gute Familie zu haben und sie zu achten.“

Für Tanzlehrerin Elina Eggert sind die Mädchen und Jungen ihrer TipHop Gruppe wie eine Familie. „Das unsichtbare Band“ umschließt alle Mitwirkenden, gibt ihnen Halt und Orientierung, lässt aber auch Freiräume, fordert andererseits hartes Training und Disziplin. Selbst von den Zwillingen  Clara und Cecilia Fiebig. Die Sechsjährigen werden am Sonntag erstmals auf der großen Bühne einer Tanzgala stehen. (tja/bren)

Karten für die Tanzgala am 20. Januar um 16 Uhr im Fontane-Haus zum Preis von zwölf Euro gibt es unter Telefon 0172 11634772 und 0172 3245908.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG