Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tennis
Rudi Molleker will bei French Open in die nächste Runde

Hat sich durch die Qualifikation gekämpft: Rudi Molleker.
Hat sich durch die Qualifikation gekämpft: Rudi Molleker. © Foto: dpa/Sven Hoppe
Steffen Kretschmer / 27.05.2019, 13:47 Uhr
Oranienburg (MOZ) Sechsmal trat Rudi Molleker nun insgesamt zu Qualifikations-Spielen für ein Grand-Slam-Turnier an, und sechsmal ging er als Sieger vom Feld. Nachdem es das 18-jährige Tennistalent aus Oranienburg bei den Australien Open bis in das Hauptfeld schaffte, gelang ihm dieses Kunststück nun auch bei den French Open. Am Montag trifft Molleker in der Runde der letzten 128 nun auf Alexander Stanislawowitsch Bublik.

Am Sonntagabend machte sich auch der Manager des Profispielers aus der Kreisstadt, Benjamin Thiele, auf den Weg nach Paris. Er wolle in der ersten Runde unbedingt dabei sein, sagt er. "Jedes Match ist natürlich sehr schwer zu gewinnen. Es hätte Rudi aber auch schlimmer erwischen können. Das ist eines der besseren Lose." Der Manager und sein Schützling rechnen sich durchaus Chancen aus, dass die French Open am Montag nicht beendet sein werden. "Er hat jetzt auch einen kleinen Tick mehr Erfahrung als in Australien und weiß, dass er Bublik schlagen kann. Das motiviert ihn unglaublich. Es ist toll, dass er bei großen Turnieren immer seine beste Leistung zeigen kann", so Thiele.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG