Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Entscheidungen auf Kreisebene im Überblick

Forst Borgsdorf II (hier Jeremy Wunderlich) steigt auf.
Forst Borgsdorf II (hier Jeremy Wunderlich) steigt auf. © Foto: Moritz Franke
Stefan Zwahr / 23.06.2019, 19:48 Uhr
Oberhavel (MOZ) Himmel und Hölle hätten einmal mehr eng beieinander gelegen, sagt Hannes Krämer. Der Trainer der Falkenthaler Füchse konnte sich über einen Blitzstart seiner Mannschaft freuen: Im letzten Saisonspiel der Landesklasse Nord gegen Blau-Wriezen führte Falkenthal nach elf Minuten mit 3:1, musste sich am Ende aber mit 3:5 geschlagen geben. "Diese Partie spiegelt die Saison wider. Nach dem tollen Start haben wir zu viele einfache Fehler gemacht. Dann hat auch die Puste gefehlt."

Die Niederlage hat Folgen: "Falkenthal ist abgestiegen", bestätigte Martin Hagemeister vom Spielausschuss des Landesverbandes. Sieben Mannschaften müssen die Landesklasse Richtung Kreisspielbetrieb verlassen. Neben den vier Schlusslichtern steigen auch die drei schlechtesten Vorletzten ab. In der Wertung der Tabellen-15. nahmen die Füchse vor dem Saisonfinale den Spitzenplatz ein, rutschten im Fernduell mit den siegreichen Teams Lindower SV (West) und Rot-Weiß Luckau (Ost) aber auf den dritten Rang zurück.

Hannes Krämer wirkte gefasst. "Wir wissen, dass wir zu selten das abgerufen haben, was in der Mannschaft steckt. Hinter uns liegen schwere Jahre. Auch in der Kreisoberliga wird es nicht leicht. Aber insgesamt denke ich schon, dass wir in dieser Liga besser aufgehoben sind."

Eine kleine Chance gibt es aber noch. "Bis zur Veröffentlichung der Staffeleinteilung können sich durch Rückzüge oder Abmeldungen gegebenenfalls noch Möglichkeiten für die Füchse ergeben", so Hagemeister. Dieser teilte zudem mit, dass die Uckermark keinen Aufsteiger zur Landesklasse meldete. Folge: Zieht eine Mannschaft zurück, sind die Falkenthaler gerettet.

Situation auf Kreisebene

"Ich habe im Moment mit Falkenthal als Absteiger geplant", betont Steffen Misdziol, Vorsitzender des Spielausschusses beim Fußballkreis Oberhavel-Barnim. Sollte sich auf Landesbene doch noch ein anderer Stand ergeben, müsse seine Planung überarbeitet werden.

■ Fakt ist: Kreismeister Eintracht Bötzow steigt in die Landesklasse auf. Von dort kehren die Falkenthaler Füchse zurück. Absteiger in die Kreisliga sind der Tabellenvorletzte FSV Bernau II (durch den Abstieg von Falkenthal) und Schlusslicht Post SV Zehlendorf.

■Aufsteiger zur Kreisoberliga sind die Kreisliga-Staffelsieger SG Storkow (West) und 1. FC Finowfurt (Ost).

■Aus der Kreisliga ziehen sich der SV Zehdenick II (West) und der BSV Blumberg (Ost) freiwillig in die 1. Kreisklasse zurück. Ost-Schlusslicht Minerva Zerpenschleuse steigt ab und bildet in der 1. Kreisklasse eine Spielgemeinschaft mit Groß Schönebeck (aktuell 2. Kreisklasse Ost).

■Drei Mannschaften steigen in die Kreisliga auf: Eintracht Bötzow II aus dem Westen (weil Staffelsieger SV Friedrichsthal II verzichtet) sowie aus dem Osten die beiden Spitzenteams Finow/Lichterfelde und Friedrichswalder SV.

■Misdziol: "Ich kann noch keine Aussage treffen, wie die Staffeln auf Kreisebene aussehen." Das würde erst im Rahmen der Zusammenkunft des Spielausschusses entschieden werden.

■Abschied aus der 1. Kreisklasse nimmt auf eigenen Wunsch der West-Tabellenvorletzte Post SV Zehlendorf II. Schlusslicht Einheit Krewelin hält aufgrund der Bildung einer Spielgemeinschaft mit Kreisliga-Absteiger Zehdenick II die Klasse.

■Aus der Ost-Staffel steigt keine Mannschaft ab. Grund: Weil Rüdnitz/Lobetal II zurückzog, muss Schlusslicht SV Tornow 90 nicht absteigen.

■Aufsteiger aus der 2. Kreisklasse sind Eintracht Gransee (im Westen verzichteten alle anderen Teams), Waldhof Spechthausen und Forst Borgsdorf II (beide Ost). Weitere Veränderungen: Der Löwenberger SV II und Union Klosterfelde II sind neu im Spielbetrieb. Der SSC Eberswalde meldet sein Team ab. Misdziol: "In der 2. Kreisklasse spielen somit 22 Mannschaften. Voraussichtlich spielen wir in zwei Staffeln mit jeweils elf Teams."

Auf- und Abstiegerauf Landesebene

Brandenburgliga: Seelow steigt in die Oberliga auf. Von dort kehrt der SV Altlüdersdorf zurück. Absteiger in die Landesliga sind Preußen Blankenfelde/Mahlow und Grün-Weiß Brieselang.

Landesliga: Die Staffelsieger RSV Eintracht und Eintracht Miersdorf/Zeuthen steigen auf. Absteiger: Der Angermünder FC, Pritzwalker FHV (beide Nord) und Blau-Weiß Vetschau (Süd) steigen ab.

Landesklasse: Aufsteiger sind die Staffelsieger Fortuna Glienicke (Nord), VfB Trebbin (West) und Concordia Buckow/Waldsieversdorf (Ost). Der Süden verzichtet.⇥sz

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG