Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Stadtverordnete
Klaus Rogosky (CDU) hilft AfD-Fraktion

Im Einsatz für die AfD: Klaus Rogosky
Im Einsatz für die AfD: Klaus Rogosky © Foto: Emma Foto-Studio
Klaus D. Grote / 12.08.2019, 20:21 Uhr
Oranienburg (MOZ) Der langjährige CDU-Stadtverordnete und frühere Vize-Fraktionschef Klaus Rogosky, seit der Kommunalwahl im Mai nicht mehr im Parlament, sitzt künftig für die AfD als sachkundiger Einwohner im Ausschuss für Rechnungsprüfung und Vergaben. "Ich wurde gefragt und will der neuen Fraktion mit meiner Erfahrung helfen, damit sie wahrgenommen wird und konstruktiv mitarbeiten kann", sagte Rogosky am Rande der Stadtverordnetenversammlung am Montag. Mit der Wahlwerbung der Partei habe er nichts zu tun. Er unterstütze allein die Fraktion, sagte Rogosky. Außerdem führte er als Begründung für seinen Einsatz für die AfD an, dass die CDU konservative Wähler an die AfD verloren habe.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Werner Mundt kündigte an, dass sich seine Fraktion wegen dieser Personalie bei der Abstimmung enthalte. Über die Besetzung aller Ausschüsse mit sachkundigen Einwohnern, die von den Fraktionen entsandt werden, wurde deshalb auf Antrag einzeln abgestimmt.

Klaus Rogosky betonte, er wolle auf jeden Fall Mitglied der CDU bleiben. "Da müsste man mich schon ausschließen. Aber bis dahin bleibe ich", sagte der Elektrotechniker.

Eine weitere Personalie sorgte für Raunen in der Stadtverordnetenversammlung. Die frühere CDU-Bürgermeisterkandidatin Kerstin Kausche wird als sachkundige Einwohnerin im Finanzausschuss sitzen. Berufen wurde sie von der FDP, der sie schon einmal angehörte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG