Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Klarstellende Meldung
Galau mit Redebeiträgen im Landtag

Andreas Galau (Alternative für Deutschland)
Andreas Galau (Alternative für Deutschland) © Foto: AfD
MOZ / 10.09.2019, 18:20 Uhr
Oberhavel (MOZ) In dem Online-Angebot der Märkischen Oderzeitung vom 26. August 2019 unter www.moz.de ist in dem Beitrag "Wahlkampf – Mit bunten Schirmen gegen AfD-Kundgebung" in Bezug auf Herrn Andreas Galau (AfD), MdL Brandenburg, formuliert worden: "Die Landtagsabgeordnete Gerrit Große (Linke) sprach der AfD das demokratische Verständnis ab. Der Abgeordnete Galau habe im Landtag keinen Redebeitrag und keine Anträge gebracht. Er habe das Recht auf Mitwirkung verwirkt".

Soweit hierdurch der Eindruck erweckt worden sein sollte, dass Herr Galau während der gesamten sechsten Legislaturperiode seit 2014 keine Redebeiträge im Landtag gehalten und auch keine Anträge gestellt habe, stellen wir hiermit klar, dass Herr Galau laut der offiziellen Statistik des Landtags Brandenburg vom 30. Juni 2019 bis zu diesem Zeitpunkt während der sechsten Legislaturperiode bereits 106 Redebeiträge gehalten hat. Da Anträge in der Regel nur Fraktionen oder fraktionsübergreifende Gruppen von Abgeordneten stellen, kann ihm auch nicht vorgeworfen werden, keine Anträge gestellt zu haben. Bezüglich der hierauf bezogenen wiedergegebenen Wertung, er habe sein Recht auf Mitwirkung verwirkt, fehlt es somit an entsprechenden Anknüpfungstatsachen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG