Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kantaera
Asiatische Kampfkunst trifft auf Tanzschritte in Oranienburg

Lädt zum Kantaera ein: Anne-Kathrin Jantz
Lädt zum Kantaera ein: Anne-Kathrin Jantz © Foto: privat
Conradin Walenciak / 03.10.2019, 15:33 Uhr
Oranienburg (MOZ) Mit einem neuen Sportangebot will Anne-Kathrin Jantz noch mehr Bewegung nach Oranienburg bringen. Ausgesucht hat sie sich dafür eine bislang bestenfalls Insidern bekannte Sportart: Kantaera. "Ein Workout mit leicht erlernbaren Tanzschritten und einigen Elementen asiatischer Kampfkunst", beschreibt Jantz das Programm.

Zumindest rein äußerlich erinnert Kantaera etwas an Zumba, das Aerobic mit lateinamerikanischen Tänzen kombiniert. Jantz legt allerdings Wert darauf, dass es doch einige Unterschiede zwischen den beiden Sportarten gibt. "Während bei Zumba viele Kombinationen erst einmal auswendig gelernt werden müssen, wiederholen sich die Schrittfolgen bei Kantaera oft. Man kommt gut rein ins Programm."

Training beim Gründer

Sie selbst ist im Mai 2017 auf diese Sportart aufmerksam geworden. Nach einem vierstündigen Workshop bei Kantaera-Gründer Sekou Kante – bei dem sie nun sogar fast wöchentlich trainiert –  war Jantz sofort begeistert. "Ich habe das gesehen, ausprobiert und bin dabei geblieben." Ein Jahr später ließ sie sich zum Kantaera-Instructor ausbilden, gibt seitdem selbst Kurse.

"Ich habe einen Ausgleich zu ‚Drums Alive‘ gesucht", beschreibt die 54-Jährige ihren Anreiz, mit Kantaera anzufangen. "Ich möchte, dass alle Teilnehmer bei mir Spaß haben. Die Ausbildung habe ich gemacht, weil ich einen hohen Anspruch daran habe, dass das, was ich anderen Menschen in meinen Kursen vermitteln möchte, auch richtig ist."

Gerade jetzt, wenn ‚Fit vorm Schloss‘ – wo Jantz regelmäßig anzutreffen war – in die Winterpause geht, ist es ihr wichtig, ein weiteres Sportangebot zu schaffen. Dieses richtet sich zunächst nur an Erwachsene – ein Programm für Kinder ist allerdings schon in Arbeit. "Männer und Frauen jeden Alters sind willkommen – egal, ob Anfang 20 oder etwas älter", sagt Jantz. Voraussetzungen für die Teilnahme gibt es sonst keine. "Man muss nicht topfit sein, um bei uns mitzumachen. Wichtig ist allein der Spaß an der Bewegung."

Anne-Kathrin Jantz lädt am Montag von 17 bis 18 Uhr zum nächsten Kurs ins Bürgerzentrum ein. Einige Plätze sind noch frei, um Anmeldung per Telefon unter 0152 34055892 wird gebeten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG