Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Katastrophenschutz
Landkreis investiert in neue Kommandowagen

Die neuen Kommandowagen wurden am Montag in Oranienburg präsentiert.
Die neuen Kommandowagen wurden am Montag in Oranienburg präsentiert. © Foto: Burkhard Keeve
OGA / 02.12.2019, 14:47 Uhr
Oberhavel (MOZ) Drei neue Kommandowagen hat der Landkreis Oberhavel angeschafft. Insgesamt wurden dafür 185 000 investiert.

Ein Fahrzeug (VW Tiguan) wird künftig vom Ärztlichen Leiter des Rettungsdienstes und leitenden Notarzt, Torsten Reinhold, genutzt. Zwei weitere Kommandowagen (Toyota Hilux) sind für die stellvertretenden Kreisbrandmeister Thomas Thielke und Gerd Ritter vorgesehen. "Als untere Katastrophenschutzbehörde ist der Landkreis verpflichtet, Einheiten und Einrichtungen des Katastrophenschutzes aufzustellen und zu unterhalten. Der Einsatzentwicklung entsprechend ist neben etwa 2 000 Feuerwehreinsätzen im Jahr künftig mit rund 35 000 Einsätzen des Rettungsdienstes in Oberhavel zu rechnen", so der zuständige Dezernent Matthias Rink (CDU). Die bisherigen Fahrzeuge waren seit elf beziehungsweise zwölf Jahren im Einsatz. Die neuen Fahrzeuge haben jetzt auch Allradantrieb. Zudem verfügen die Wagen über eine moderne Digitalfunkausrüstung und Einsatznavigation.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG