Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mit Traktoren
200 Landwirte aus Oberhavel fahren zur Demo nach Berlin

Auch Landwirt Christoph Plass geht am Freitag in Berlin wieder auf die Straße.
Auch Landwirt Christoph Plass geht am Freitag in Berlin wieder auf die Straße. © Foto: Volkmar Ernst
Conradin Walenciak, Volkmar Ernst / 16.01.2020, 18:35 Uhr - Aktualisiert 17.01.2020, 08:14
Oberhavel (MOZ) Viele Landwirte aus Oberhavel werden sich auch am Freitag wieder mit ihren Traktoren oder Schleppern auf den Weg  nach Berlin machen. "Wie wollen um 13 Uhr an der geplanten Demonstration für die heimische Landwirtschaft auf dem Ernst-Reuter-Platz teilnehmen". teilt, Christoph Plass vom Verein "Land schafft Verbindung" mit. "Wir wollen auf die Misstsände in der Agrarpolitik hinweisen. Die Landwirte produzieren die Lebensmittel. Deshalb muss die Politik für die Rahmenbedingungen sorgen, dass ein Landwirt auch von seinem Hof leben kann", so Plass.

Er geht davon aus, dass erneut etwa rund 200 Teilnehmer aus Oberhavel in der Hauptstadt dabei sein werden. Da die Bundesstraße 96 diesmal allerdings nicht für die Sternfahrt zur Verfügung steht, werden die Oberhaveler Landwirte auf zwei Routen nach Berlin fahren. Ein Teil trifft sich in Liebenwalde, um dann über die Bundesstraße 2 nach Berlin. Die anderen starten separat Richtung Nauen, um sich dem Tross Richtung Berlin anzuschließen.

Am Samstag ist in der Hauptstadt gleich die nächste Demo rund ums Thema Landwirtschaft geplant. Die Veranstalter von "Wir haben es satt" fordern unter anderem bessere Bedingungen für Biolandwirte. Mit dabei ist dann auch der Zehlendorfer Biobauer Stefan Gürgen. Der Rinderzüchter kümmert sich um 80 Kühe, baut auch das Futter auf den eigenen Ackerflächen an.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG