Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Aufruf
Unternehmer aus Oranienburg rufen zur Spende für die Tafel auf

Wollen der Tafel helfen: Robert Weisheit (links) und Kay Wiesensee bitten um Spenden.
Wollen der Tafel helfen: Robert Weisheit (links) und Kay Wiesensee bitten um Spenden. © Foto: privat
Burkhard Keeve / 03.04.2020, 18:28 Uhr
Oranienburg (MOZ) Zwei Unternehmer rufen in Corona-Zeiten zu einer Spende für die Oranienburger Tafel auf. "Wir möchten auch andere Firmen mobilisieren, sich an unserer Aktion zu beteiligen", ruft Robert Weisheit, Makler für Finanzen und Versicherungen aus Lehnitz, auf.

Gemeinsam mit Kay Wiesensee (Garten- und Winterdienst) aus Oranienburg geht er dabei mit gutem Beispiel voran. Zusammen übergeben sie der Oranienburger Tafel 750 Euro. "Die Tafel hat es im Moment sehr schwer, ausreichend Lebensmittel zu bekommen, um sie an arme Menschen weiterzugeben", sagt Weisheit. "Und nicht allen Unternehmern geht es auch in dieser Krise nicht schlecht", sagt Wiesensee. "Aber es geht nicht nur um Geld, auch Lebensmittel nimmt die Tafel gern", sagt Weisheit. Die Übergabe der Spenden erfolgt in Oranienburg am Tafelstandort, Strelitzer Straße 5 bis 6.

Von 8 bis 15 Uhr können auf dem Hof möglichst haltbare Lebensmittel abgegeben werden. Geldspenden sind von 8 bis 14 Uhr vor Ort möglich. Dort erhalte jeder Spender über das ansässige Büro Aßmann eine Spendenquittung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG