Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Laub verbrannt
Feuerwehr muss in Grieben ausrücken

Ein Schild vom Landesbetrieb Forst Brandenburg weist auf die hohe Waldbrandgefahr hin. Viel Sonne, wenig Regen, trockenes Laub und Gras – das lässt die Waldbrandgefahr in Brandenburg steigen.
Ein Schild vom Landesbetrieb Forst Brandenburg weist auf die hohe Waldbrandgefahr hin. Viel Sonne, wenig Regen, trockenes Laub und Gras – das lässt die Waldbrandgefahr in Brandenburg steigen. © Foto: Patrick Pleul
Volkmar Ernst / 06.04.2020, 13:00 Uhr - Aktualisiert 06.04.2020, 19:13
Grieben (MOZ) Weil ein 69-Jähriger am Sonnabend versucht hatte, hinter seinem Grundstück Laub zu verbrennen, musste um 21.10 Uhr die Feuerwehr ausrücken. Die Flammen hatten sich aufgrund der Trockenheit schnell ausgebreitet. Es entstand zwar nur ein geringer Sachschaden von rund 250 Euro. Dennoch verweisen sowohl Polizei als auch Feuerwehr auf die derzeit hohe Brandgefahr, die weiter steigen wird. Sie bitten deshalb darum, auf das Entfachen von Feuern zu verzichten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG