Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Corona
Veltener Firma liefert 15.000 Schutzmasken

Katja Hermann, im Landkreis-Einsatzstab für die Beschaffung zuständig, nimmt die Lieferung von Schutzausrüstung von Enretec-Geschäftsführer Martin Dietrich entgegen.
Katja Hermann, im Landkreis-Einsatzstab für die Beschaffung zuständig, nimmt die Lieferung von Schutzausrüstung von Enretec-Geschäftsführer Martin Dietrich entgegen. © Foto: Landkreis Oberhavel
Roland Becker / 06.04.2020, 17:20 Uhr - Aktualisiert 06.04.2020, 19:07
Velten (MOZ) Über das Veltener Unternehmen enretec GmbH konnte der Landkreis Oberhavel eine größere Bestellung weiterer Mundschutz-Masken organisieren.

Die seit 1995 in der Ofenstadt ansässige Firma hat sich auf die Entsorgung von Abfällen aus dem zahnärztlich-medizinischen Bereich spezialisiert und den Landkreis bei der Organisation weiterer Schutzmaterialien unterstützt. Die Lieferung von 15.000 Schutzmasken nahm der Einsatzstab des Landkreises am Montagnachmittag in Velten in Empfang. Der Landkreis ist auch für die Finanzierung zuständig.

Enretec-Geschäftsführer Martin Dietrich sagt: "Wir wissen, dass die Beschaffung von Schutzmaterialen aktuell nicht einfach ist. Das bekommen auch wir stark zu spüren." Dennoch habe sein Unternehmen gemeinsam mit Geschäftspartnern einen Weg gefunden, das Krisenmanagement zu entlasten.

"Für das Engagement und die Unterstützung des Unternehmens enretec sind wir sehr dankbar. Es freut mich, dass die Zusammenarbeit mit unseren Oberhaveler Unternehmen gerade in Krisenzeiten Früchte trägt", sagt Landrat Ludger Weskamp (SPD).

Die am Montag vom Landkreis veröffentlichten Zahlen zu den Corona-Infizierten lassenhoffen, dass sich der Anstieg weiter verlangsamt. Mit Stand von Montag, 12 Uhr, waren 141 Menschen positiv auf das Sars-CoV2-Virus getestet worden. Das ist gegenüber dem Vortag nur eine Zunahme um vier Fälle. Davon befinden sich 85 Personen in häuslicher Quarantäne, 16 Personen müssen stationär behandelt werden. 38 Personen sind bereits geheilt. Zwei Personen sind verstorben.

956 Menschen aus Oberhavel stehen derzeit temporär zu Hause unter Quarantäne, weil sie begründete Verdachtsfälle sind. 724 Menschen wurden bereits negativ auf das Coronavirus getestet, bei 232 Personen steht das Testergebnis aktuell noch aus. Außerdem wurden 520 Menschen im Landkreis häuslich abgesondert, weil sie mit positiv getesteten Personen direkten Kontakt hatten.

Die Covid-19-Fälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen im gesamten Landkreis: Hohen Neuendorf (24), Hennigsdorf (23), Oranienburg (23, gegenüber dem Vortag Zunahme um zwei Fälle), Velten (17), Glienicke/Nordbahn (13), Oberkrämer (10), Mühlenbecker Land (8), Leegebruch (5), Birkenwerder (5), Löwenberger Land (5), Liebenwalde (5, plus 1), Zehdenick (2, plus 1) und Amt Gransee (1 Fall). In Fürstenberg/Havel und Kremmen gibt es keine gemeldeten Covid-19-Fälle.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG