Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Aufsichtsrat
Oranienburg Holding steht vor Überprüfung

Der Stadtverordnetenvorsteher Dirk Blettermann (SPD) fordert einen gemeinsamen Prüfauftrag von Stadtverordneten und Aufsichtsrat zur Oranienburg Holding.
Der Stadtverordnetenvorsteher Dirk Blettermann (SPD) fordert einen gemeinsamen Prüfauftrag von Stadtverordneten und Aufsichtsrat zur Oranienburg Holding. © Foto: Klaus D. Grote
Klaus D. Grote / 23.05.2020, 10:15 Uhr - Aktualisiert 23.05.2020, 14:21
Oranienburg (MOZ) Die Stadtverordneten und der Aufsichtsrat der Oranienburg Holding sollen einen gemeinsamen Prüfauftrag beschließen, der die erhobenen Vorwürfe zu Vorgängen in der Holding untersucht. Das fordert Stadtverordnetenvorsteher Dirk Blettermann (SPD). Es sei nicht sinnvoll, wenn Aufsichtsrat und Stadtverordnete jeweils eigene Prüfungen veranlassten. Zudem, so Blettermanns Ansicht, müsste der Aufsichtsrat für einen solch grundlegenden Beschluss von den Stadtverordneten legitimiert werden.

Blettermann kritisierte den Vorstoß des Aufsichtsratsvorsitzenden Ralph Bujok (Linke), der einen Beschlussantrag für den Aufsichtsrat zur Überprüfung angekündigt hatte. Am Freitag konkretisierte Bujok, er wolle lediglich die in einem Brief von Woba-Chef Bernd Jarczewski an die Stadtverordneten erhobenen Vorwürfe "juristisch und nach Compliancefragen aufarbeiten und klären" lassen, "nicht  aber die Holding oder ihre Strukturen an sich".

Allerdings wirft der Brief Jarczewski Fragen nach den bestehenden Strukturen und Aufgabenverteilungen auf. Holding-Geschäftsführer Alireza Assadi will demnach die Kompetenzen Jarczewskis beschneiden. Außerdem soll wichtiges Fachpersonal der Woba ersetzt werden, das hatte Assadi in der außerordentlichen Stadtverordnetenversammlung am 24. April verlangt. Dieses Personal habe nun gedroht, die Woba zu verlassen. Jarzewski sieht den Betrieb deshalb gefährdet.

Mehr zum Thema:

Anonymer Brief sorgt für  Wirbel in Oranienburg und Oranienburger Holding unter Druck

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG