Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Panne vorgetäuscht
Betrüger verkaufen Ramsch als Gold an der Autobahn

Die Polizei ermittelt.
Die Polizei ermittelt. © Foto: dpa
OGA / 25.06.2020, 11:37 Uhr
Oberhavel (MOZ) Ein Autofahrer aus Hessen ist am Mittwoch auf der A111 zwischen der Abfahrt Hennigsdorf und dem Kreuz Oranienburg auf Betrüger hereingefallen.

Die noch unbekannten Männer hatten auf dem Standstreifen eine Panne vorgetäuscht, berichtete Polizeisprecherin Ariane Feierbach am Donnerstag. DerAutofahrer aus Hessen hielt an und bot seine Hilfe an. Die angeblichen Pannenopfer gaben vor, kein Geld zu haben, boten dem Mann aus Hessen dafür aber Goldschmuck an. Den kaufte der Autofahrer für 250 Euro. Erst kurz daraufstellte der Hesse fest, dass es sich um billige Imitate handelte. Er alarmierte die Polizei, die die Betrüger an der Autobahn aber nicht mehr ausfindig machen konnte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG