Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polizeieinsatz
Kleinkind im Schlafanzug läuft abends allein durch Velten

Die Polizei nahm das Mädchen zunächst in Obhut und suchte per Lautsprecherdurchsage nach den Eltern.
Die Polizei nahm das Mädchen zunächst in Obhut und suchte per Lautsprecherdurchsage nach den Eltern. © Foto: Patrick Rachner
Odin Tietsche / 29.06.2020, 16:01 Uhr - Aktualisiert 29.06.2020, 17:32
Velten (MOZ) Schrecksekunde in der Ofenstadt: Ein fast zweijähriges Mädchen irrte am Samstagabend, nur mit einem Schlafbody bekleidet, durch ein Wohngebiet.

Eine Zeugin hatte das Kleinkind in der Hermann-Aurel-Ziegler-Straße gesehen und, da kein Erziehungsberechtigter in der Nähe und auch sonst kein Angehöriger auffindbar war, sofort die Polizei alarmiert. Die Beamten nahmen sich des Kindes an und fuhren anschließend in Schrittgeschwindigkeit durch das Wohngebiet, während sie mit Durchsagen über den Lautsprecher nach den Eltern des Kindes suchten. Schließlich machte sich der 22-jährige Vater des Mädchens bemerkbar. Gegenüber den Beamten gab er an, dass sich seine Tochter unbemerkt von einem Spielplatz entfernt hatte. Nun ermittelt die Polizei gegen den Mann wegen der Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG