Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wohnen
Neue Altenpflegeplätze in Oranienburg ab Jahresende

Der Neubau ist von außen fertig. Zum Jahresende sollen die ersten Bewohnern einziehen.
Der Neubau ist von außen fertig. Zum Jahresende sollen die ersten Bewohnern einziehen. © Foto: Klaus D. Grote
Klaus D. Grote / 29.06.2020, 16:45 Uhr
Oranienburg (MOZ) Die Seniorenresidenz der Oranienburger Wohnungsbaugenossenschaft mit 100 Plätzen an der Walther-Bothe-Straße wird laut Geschäftsführung bis Jahresende und damit planmäßig bezugsfertig.

Die OWG investiert mehr als zehn Millionen Euro in den dreiflügligen Neubau, der sich auf einem Grundstück der Genossenschaft befindet. Das U-förmige Gebäude wurde vom Berliner Architekturbüro Archut entworfen. Die beiden Seitenflügel umfassen jeweils drei Etagen, das zurückgesetzte Hauptgebäude, das parallel zur Walther-Bothe-Straße steht, hat vier Geschosse. Rund um den Beubau sollen noch Grünflächen angelegt werden.

Die OWG will das Altenpflegeheim selbst betreiben, aber die Betreuung der pflegebedürftigen Bewohner einem oder auch mehreren sozialen Dienstleistern überlassen.

"Wir sehen noch einen großen Bedarf für eine solche Einrichtung in Oranienburg. Die Menschen werden älter und dann oft auch noch pflegebedürftig. Wir wollen diesem Klientel unserer Mieter eine kostengünstige Wohnalternative bieten", hatte OWG-Vorstand Bernd Küken vor dem Baustart gesagt. Die OWG plant auf den benachbarten freien Grundstücken aber auch noch neue Mehrfamilienhäuser. Aktuell hat die Genossenschaft 3 000 Wohnungen im Bestand. Sie bietet damit 6 500 Menschen ein Zuhause.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG