Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Angelfreunden gelang ein kapitaler Fang aus der Spree

14-Jährige bändigen Riesenwels

Kleiner als ihr Fang: Till Petermann aus Buckow (l.) und Jan-Gregor aus Beeskow (beide 14 Jahre) zogen Freitagmorgen einen über zwei Meter langen Wels aus der Spree.
Kleiner als ihr Fang: Till Petermann aus Buckow (l.) und Jan-Gregor aus Beeskow (beide 14 Jahre) zogen Freitagmorgen einen über zwei Meter langen Wels aus der Spree. © Foto: MOZ/Jörn Tornow
Ruth Buder / 01.09.2017, 18:49 Uhr
Beeskow (MOZ) Das beste kommt zum Schluss: Am letzten Ferientag gelang den Schülern Jan-Gregor Kurylyszyn und Till Petermann ein großer Fang. Sie hatten in der Nähe des Spreewehres am Abend ihre Angel ausgelegt und waren auch mal eingenickt. Um 5.40 Uhr dann das Klingen der Schellen an der Angel. Jan-Gregor sprang sofort ins Boot und ergriff die Angel, Till blieb am Ufer und sicherte das Boot mit dem Anker. Eine halbe Stunde kämpfte Jan-Gregor mit dem Wels und konnte das schlapp gewordene Tier ins Boot hieven. Beide staunten nicht schlecht über ihre Beute: Der Wels ist 2,05 Meter lang und wiegt 48 Kilo. Geangelt haben die beiden 14-Jährigen mit einer Hochseeangel und einer 0,45 Millimeter dicken Angelschnur, die für Fische bis 65 Kilo ausgelegt ist. Die Art des Köders wollen sie geheim halten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG