Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ministerpräsident Woidke besucht SPD-Sommerabend in Storkow

Warnung vor "Bürde" durch AfD

Begrüßung vor dem Schloss-Eingang: Dietmar Woidke (l.) und Franz Berger in Hubertushöhe
Begrüßung vor dem Schloss-Eingang: Dietmar Woidke (l.) und Franz Berger in Hubertushöhe © Foto: MOZ/Bernhard Schwiete
Bernhard Schwiete / 12.09.2017, 06:47 Uhr
Storkow (MOZ) Ministerpräsident Dietmar Woidke hat am Montagabend Schloss Hubertushöhe in Storkow besucht. Anlass war ein Sommerabend der SPD, zu dem Bundestags-Direktkandidat Franz Berger eingeladen hatte. Unter den weiteren Gästen waren nicht nur Mitglieder der Partei, sondern auch Vertreter zahlreicher Städte und Gemeinden. Woidke nutzte die für den Termin angesetzten zwei Stunden, um sich an jedem Tisch einmal niederzulassen und kleine Gespräche zu führen. "Wir machen heute eine Art Speed-Dating", sagte er.

In seiner Begrüßungsansprache forderte der Ministerpräsident und Landesvorsitzende der SPD die Menschen dazu auf, an der Bundestagswahl teilzunehmen. Dies könne dazu beitragen, eine "schlimme Bürde" für die Region und für ganz Brandenburg zu verhindern. Diese Aussage bezog er auf ein mögliches Bundestags-Direktmandat für die AfD, die im Wahlkreis Frankfurt/Oder-Spree mit ihrem Spitzenkandidaten Alexander Gauland antritt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG