Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fernseh-Lotterie hilft bei Therapie-Kita-Bau

Platz an der Sonne: die Buckower Mutter-Kind-Klinik „Waldfrieden“. Dort wurde am Freitag Richtfest gefeiert. Klinikleiterin Katja Wolle schlug den obligatorischen Nagel ein. Foto: MOZ
Platz an der Sonne: die Buckower Mutter-Kind-Klinik „Waldfrieden“. Dort wurde am Freitag Richtfest gefeiert. Klinikleiterin Katja Wolle schlug den obligatorischen Nagel ein. Foto: MOZ © Foto: MOZ Gerd Markert
Anett Zimmermann / 08.05.2011, 04:58 Uhr
Buckow (In House) Fünf Monate nach dem ersten Spatenstich für die Therapie-Kita auf dem Gelände der Mutter-Kind-Klinik „Waldfrieden“ wurde dort am Freitag Richtfest gefeiert. Dazu war aus Hamburg auch der Geschäftsführer der ARD-Fernsehlotterie Christian Kipper gekommen.

Es ist nicht das erste Mal, dass ARD-Fernsehlotterie und damit auch Aktion Mensch die Einrichtung unterstützt. Diesmal beteiligt sie sich neben dem Bundesfamilienministerium und der gemeinnützigen Kur & Reha GmbH als Träger der traditionsreichen Einrichtung mit 145 000 Euro am Neubau für die Therapie-Kita.

Das sei etwas mehr als ein Drittel der Bausumme, so Christian Kipper, der den Dank von Klinikleiterin Katja Wolle an die Mitspieler der ARD-Fernsehlotterie weitergab. Mit ihrer Hilfe habe man im Vorjahr zehn Projekte in Brandenburg mit insgesamt 1,5 Millionen Euro unterstützen können.

(ausführlicher Bericht in der aktuellen Printausgabe)

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG