Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Im Ortszentrum von Wendisch Rietz entstehen eine Apotheke, weitere Geschäftsräume und Wohnungen

Neue Häuser für Kleine Promenade

Baustelle an der Kleinen Promenade: Für zwei der vier neuen Häuser im Ortszentrum von Wendisch Rietz haben die Arbeiten bereits begonnen.
Baustelle an der Kleinen Promenade: Für zwei der vier neuen Häuser im Ortszentrum von Wendisch Rietz haben die Arbeiten bereits begonnen. © Foto: MOZ/Bernhard Schwiete
Bernhard Schwiete / 12.01.2018, 06:32 Uhr
Wendisch Rietz (MOZ) Nach langer Suche nach Investoren bekommt die Gemeinde Wendisch Rietz nun ein baulich geschlossenes Ortszentrum. Vier neue Häuser werden an der Kleinen Promenade errichtet. Es entstehen Wohnungen und auch Geschäftsräume.

Zwei Bauherren sind es, die in Wendisch Rietz tätig werden, und beide kommen sie aus der unmittelbaren Umgebung - aus dem benachbarten Storkow. Drei der vier Gebäude werden errichtet von der RM Beteiligung & Geike GmbH, einem Immobilienunternehmen, und eines von Beate Walmuth, Inhaberin der Storch-Apotheke am Marktplatz. Deren Vorhaben dürfte dem Wendisch Rietzer Zentrum besonders viel Leben einhauchen und gleichzeitig eine Versorgungslücke im Ort schließen. Beate Walmuth eröffnet im Erdgeschoss ihres Hauses eine Apotheke. "Ich hoffe, dass ich schon im Sommer eröffnen kann", sagt sie.

Ihr Gebäude entsteht am nördlichen Ende der Kleinen Promenade, und der Bau dort ist bereits am weitesten gediehen. Die Mauern für das Erdgeschoss stehen bereits. In den oberen Etagen wird es vier Mietwohnungen geben, zwei mit drei und zwei mit vier Zimmern. Bezugsfertig sind diese laut Zeitplan im Herbst, nach Angaben von Beate Walmuth gibt es bereits Interessenten.

Zwei der drei weiteren Häuser entstehen zwar unter anderer Regie, aber nach ähnlichem Muster. In den Erdgeschossen wird es Geschäftsräume geben, darüber Wohnungen. Für das Gebäude neben der Apotheke, dessen Bodenplatte bereits zu sehen ist, hat die RM Beteiligung & Geike GmbH bereits einen Nutzer gefunden. "Es entsteht eine Intensivpflegeeinrichtung für vier Patienten", sagt Geschäftsführer Ray Masch. Betreiberin werde die Gemeindepflege Storkow, die derartige Einrichtungen nicht nur an ihrem Heimatstandort, sondern auch schon in Beeskow, Fürstenwalde, Lieberose, Frankfurt und Wildau besitzt.

Für das dritte Haus in der neuen Reihe hat der Investor eine Arztpraxis vorgesehen. Aus welcher Fachrichtung dort ein Mediziner einzieht, ist laut Masch allerdings noch offen. Die Gemeinde wünsche sich einen Kneipp- oder Bäderarzt, passend zu ihrem Ziel, sich als Kneipp-Kurort zertifizieren zu lassen. Ob daraus etwas werde, sei aber völlig offen. "Wir suchen einen Interessenten, der die Räumlichkeiten kauft", sagt Masch. Derzeit gebe es einen solchen noch nicht.

Zeitdruck hat der Investor allerdings noch nicht. Sowohl für dieses als auch für das vierte Haus, ein reines Wohnhaus, das ein Stück weiter hinten in Richtung Edeka-Markt entsteht, haben die Bauarbeiten noch nicht begonnen. Im Sommer 2019 und Ende nächsten Jahres sollen die Gebäude bezugsfertig sein. Neben der Apotheke, wo bereits gebaut wird, peilt die RM Beteiligung & Geike die Fertigstellung zum 30. November dieses Jahres an.

Die insgesamt 14 Wohnungen, die in den Häusern des Immobilienunternehmens entstehen, sind laut Masch teilweise barrierefrei, einige sogar rollstuhlgerecht. Das Engagement des Unternehmens in Wendisch Rietz erklärt der Geschäftsführer mit einfachen Worten. "Der Ort ist durch seine Lage am See attraktiv und aufstrebend", sagt er.

Erworben haben beide Investoren ihre Grundstücke im vergangenen Jahr von der Gemeinde. Der Kommune brachte dieser Handel nicht nur Geld. Bürgermeister Siegward Wiesner verspricht sich von den Neubauten eine Aufwertung des Erscheinungsbilds des Ortes. "Damit ist unser Ortszentrum künftig auch als solches zu erkennen", sagt er. Und speziell die Apotheke sei ein Gewinn für die Gemeinde.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG