Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Leißnitzer bereiten sich auf 500-jähriges Dorfjubiläum vor

Arbeitseinsatz
Festplatz wird planeben gemacht

Hohlblocksteine zusammengefügt: Ehrenamtliche bauen eine Stützmauer, damit der Festplatz aufgefüllt und geebnet werden kann.
Hohlblocksteine zusammengefügt: Ehrenamtliche bauen eine Stützmauer, damit der Festplatz aufgefüllt und geebnet werden kann. © Foto: Florian Reinke
Jörg Kühl / 24.07.2018, 06:45 Uhr
Leißnitz Die Leißnitzer Bürger sind gerade dabei, sich auf das anstehende Dorfjubiläum vorzubereiten. Am 22. September will der Friedländer Ortsteil mit seinen Gästen  500-Jähriges Jubiläum feiern. Doch zuvor muss der Festplatz hergerichtet werden. Dieser befindet sich, das sei allen, die schon lange nicht mehr da waren gesagt, nicht mehr in der Spreestraße, sondern hinter dem Feuerwehr-Gerätehaus. Diesen erhöhten Dorfplatz Richtung Kuhnshof hatten die Leißnitzer im Januar 2011 im Park der Dorfmitte geschaffen, als der Sportplatz durch Hochwasser nicht nutzbar war.

Der Platz, der in den letzten Jahren zur Fastnachtszeit als Aufstellort des Festzelts genutzt wurde, hat jedoch den Nachteil, Richtung Gerätehaus hin im Gelände abzufallen. „Dadurch hat man immer in eine Richtung getanzt“, erinnert sich Florian Reinke, der im Auftrag des Festkommittees über die Vorbereitungen zum Jubiläum informiert. Aus diesem Grund wurde schon mal eine erste Schicht Kies angekarrt – mit tatkräftiger Unterstützung des örtlichen Agrarunternehmers Rick Fokker. Zuvor musste jedoch am Gerätehaus eine Stützwand geschaffen werden. Eine zweite Schicht aus Mutterboden soll am Sonnabend folgen. Steine und Zement sponserte die Stadt Friedland; der Kies wurde von Agrarbetrieb Rick Fokker im großen Radlader rangefahren. Wasser und Strom werden noch verlegt. Der Bau der Stützmauer wurde vom örtlichen Maurer André Kaufmann fachlich begleitet, bei den Elektroarbeiten hilft der örtliche Fachmann Daniel Reinke. „Wir machen hier alles in Eigenregie“, so Florian Reinke. Viele Hände packen mit an. Auf dem künftig planebenen Festplatz soll zur 500-Jahr-Feier ein Festzelt für das Oktoberfest stehen. 300 Gäste werden für die Abendveranstaltung erwartet. Die Planierarbeiten sind für kommenden Sonnabend vorgesehen.

Außer des abendlichen Oktoberfests sind am Jubiläumstag ein Festumzug sowie ein Kinder- und Familienfest geplant. Das Festkommittee wird von dem Leißnitzer Stadtverordneten Eberhard Sradnick und Bürgermeister Thomas Hähle geleitet.(jök)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG