Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Groß Muckrow vor 500 Jahren von den Johannitern erstmals erwähnt / Sportverein begeht 50-jähriges Jubiläum

Jubiläen
500+50 mit Drei-Tage-Programm

Strohpuppen kündigen die Jubiläen an: Hier grüßt ein „Schlosser“, den Christian Engel gebastelt hat, Autofahrer und Passanten. Vom 14. bis 16. September feiert Groß Muckrow seine Ersterwähnung vor 500 Jahren und den 50. des Sportvereins.
Strohpuppen kündigen die Jubiläen an: Hier grüßt ein „Schlosser“, den Christian Engel gebastelt hat, Autofahrer und Passanten. Vom 14. bis 16. September feiert Groß Muckrow seine Ersterwähnung vor 500 Jahren und den 50. des Sportvereins. © Foto: Jörn Tornow
Jörg Kühl / 13.09.2018, 09:15 Uhr
Groß Muckrow Mit dem Dorfjubiläum Groß Muckrows geht der Reigen der Jährungen der Friedländer Ortsteile in die nächste Runde. 500 Jahre Ersterwähnung durch den Johanniterorden und 50 Jahre örtlicher Sportverein sind genug Anlass für ein dreitägiges Festprogramm.

Los gehen die Feierlichkeiten bereits am Freitag auf dem Sportplatz in Groß Muckrow. Dort ist ganztägig eine Hüpfburg für die Kleinsten aufgebaut. Um 10 Uhr wird ein Kindergartenturnier durchgeführt. Ab 19 Uhr führt der Verein FC Groß Muckrow 90, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, im Festzelt eine Feier mit Mitgliedern, Freunden und Förderern durch.

Am Sonnabend geht das Feiern im Dorf weiter. Ganztägig gibt es wieder die Hüpfburg sowie Clown und Tombola. Die örtliche Kita bietet Kinderschminken an. Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet und moderiert. Ab 10 Uhr werden Speise und Getränke ausgegeben. Zur Verpflegung zählen Grillwaren und Köstliches aus dem Pizzaofen sowie kalte Getränke mit und ohne Alkohol. Um 10 Uhr startet das Spiel der Ü-50.  Die Mannschaft aus Groß Muckrow tritt gegen die Gäste von Stahl Eisenhüttenstadt an. Um 12 Uhr folgt ein Spiel der Ü-35. Die heimische Mannschaft kickt gegen die Sportskollegen des SG Jamlitz-Lieberose. Um 14 Uhr steht ein Ligaspiel der Männermannschaft auf dem Programm. Zu sehen ist das Derby des FC Groß Muckrow gegen den FC Lok Frankfurt (Oder).

Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, ab 15.30 Uhr steht der Auftritt der Schlagersängerin Claudia Gerlach auf dem Programm. Weitere Highlights sind Auftritte der Groß Muckrower Seniorentanzgruppe und der Groß Muckrower Singegruppe.  Ab 20 Uhr wird zum Tanz ins Festzelt eingeladen (Einlass ab 19.30 Uhr). Für musikalische Unterhaltung sorgt de Gruppe Passat. Für diese Abendveranstaltung wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von drei Euro erhoben. Auch am Sonntag steht die Hüpfburg den Kindern zur Verfügung. Ab 10 Uhr  gibt es ganz stilvoll einen Frühschoppen mit Blasmusik der Schlaubetaler Musikanten.

Wie das Festkommitté feststellt, feiert Groß Muckrow mitnichten sein 500-jähriges Bestehen. Die Tatsache, dass die Kirche seit 1346 besteht und wohl kaum mitten im Wald errichtet wurde, weist auf ein wesentlich älteres Gründungsdatum hin. Dennoch wollte das Dorf die Gelegenheit, seine Ersterwähnung durch den Johanniterorden Friedland im Jahr 1518, den Groß Muckrow gemeinsam mit Klein Muckrow, Klein Briesen, Günthersdorf, Leißnitz, Lindow und Zeust feiert, nicht entgehen lassen. Mit Leißnitz, das eine Woche später feiert und Chossewitz, das am 29. September zum 650-jährigen Jubiläum einlädt, geht das Feiern in  den Dörfern rund um Friedland zu Ende.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG