Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Storkower B-Junioren überzeugen

Axel Kussicke / 14.09.2018, 01:15 Uhr
Storkow Mit einem auch in dieser Höhe verdienten Kantersieg von 9:0 gegen den SV Blau-Weiss Markendorf setzen die Storkower B-Junioren ein erstes Ausrufezeichen in der Staffel Süd der Kreisliga Ostbrandenburg. Dabei sah es in den ersten Minuten überhaupt nicht danach aus. Die Gäste waren mit vollem Kader angereist und starteten engagiert in die Partie.

Erst nach einigen Minuten gelang es den Storkowern, die Anfangsoffensive der Markendorfer etwas zu unterbrechen und eigene Angriffe aufzubauen. Mit schnellem und direktem Kurzpassspiel über die Flügel verschob sich die Begegnung so langsam in die Hälfte der Gäste. Nach 15 Minuten schlug der Ball dann zum ersten Mal im Netz der Markendorfer ein – Malte Thieme erkämpfte sich den Ball noch in Nähe des gegnerischen Strafraumes und vollstreckte direkt.Nur sieben Minuten später fast eine Kopie des ersten Tores wieder durch Malte Thieme. Dieser Treffer zeigte Wirkung. Als alle eigentlich schon gedanklich in der Pause waren, zog Alessandro Rosen von der halbrechten Strafraumkante ab und überraschte den Torwart.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: die Gastgeber mit überragender Zweikampfbilanz und sicherem Spielaufbau ließen in der eigenen Abwehr nichts anbrennen und suchten ihrerseits nach Ballgewinn sofort den direkten Weg zum Tor. Der SSC schaffte in fünf Minuten die Entscheidung. Zuerst traf Robert Pielicke (45.) nach einem herrlichen Angriff über die linke Seite. Dann setzte Malte Thieme einen Flachschluss aus 15 Metern unhaltbar ins lange Eck – sein erstes Dreierpack war damit unter Dach und Fach. Und dann traf Robert Pielicke noch mal.

Auch wenn die Gäste sich nach wie vor bemühten der Storkower Offensive etwas entgegenzusetzen, die Körpersprache zeigte nun deutliche Spuren der Resignation. Und so überraschte es nicht, dass der Torhunger der Gastgeber noch zu drei weiteren Treffern führte. Zwei schnelle Passkombinationen ließen den nicht zu bremsenden Malte Thieme und Robert Pielicke jubeln, Letzterer erzielte damit einen lupenreinen Hattrick. Für den Abschluss sorgte dann Julian Schröder.

SSC-Trainer Diego Krause freute sich auch über das Zweikampfverhalten seiner Jungs, denn gerade daran hatte er mit ihnen in der Vorbereitung  hart gearbeitet. Sein Team muss nun am Sonnabend, 12.30 Uhr, beim FC Union Frankfurt ran.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG