Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Veranstaltung
Umzug, Familienfest und ein zünftiger Fass-Anstich

Erinnerungen: Frieda Gruttker hat aus alten Kleidungstücken und jede Menge Watte ihre Brigadekollegen der LPG Geflügelaufzucht nachempfunden.
Erinnerungen: Frieda Gruttker hat aus alten Kleidungstücken und jede Menge Watte ihre Brigadekollegen der LPG Geflügelaufzucht nachempfunden. © Foto: Jörn Tornow
Jörg Kühl / 19.09.2018, 08:00 Uhr
Leißnitz (MOZ) Der Friedländer Ortsteil Leißnitz feiert am Sonnabend das 500-jährige Jubiläum seiner Ersterwähnung. Aus diesem Anlass hat ein Festkommittee unter Leitung von Friedlands Bürgermeister Thomas Hähle und dem Leißnitzer Eberhard Sradnick ein sattes Programm für Jung und Alt auf die Beine gestellt. Der große Festtag beginnt 13 Uhr mit einem Festumzug. Anschließend gibt es allerhand für Gäste auf dem Kinder- und Familienfest zu erleben, das ab 14 Uhr angesetzt ist. Der krönende Abschluss wird das 1. Leißnitzer Oktoberfest im Festzelt sein, das um 18 Uhr beginnt. Dafür kann man schon jetzt Plätze und Haxen vorbestellen.

Im Vorfeld ist im Dorf bereits einiges geschehen. So wurde der neue Dorfplatz neben der Feuerwehr noch eingeebnet, damit das Zelt auch gerade steht, man nicht immer in eine Richtung tanzt und die Füllstandsanzeige der Biergläser ablesbar ist. Am 15. Sonnabend fand das jährlich ausgetragene Tischtennisturnier statt.

Aus Anlass der historischen Ersterwähnung wird eine Ausstellung „Leißnitzer Geschichte“ präsentiert. Gezeigt werden Fotos, Urkunden, Zeitungen und andere historische Dokumente. Wer in letzter Sekunde noch etwas zur Dorfgeschichte beisteuern kann, möge sich bei Marian Mietchen oder beim Festkommittee melden.

Das Festkommittee weist darauf hin, dass das wahre Alter von Leißnitz wesentlich älter sein könnte, als das Datum seiner Ersterwähnung. Der Ortsteil Glowe wurde im Jahre 1415 und Friedland sogar 1301 erstmals urkundlich erwähnt. In einer dieser Urkunden wurden mehrere kleine Orte aufgeführt. Das ist der Grund, warum nicht nur Leißnitz 2018 ein Jubiläum feiert. 500 Jahre Ersterwähnung feiern die Friedländer Ortsteile Klein Briesen, Groß und Klein Muckrow, Günthersdorf, Leißnitz, Lindow und Zeust. Chossewitz, das Dorf mit der letzten Jubiläumsfeier in diesem Jahr (am 29. September) blickt bereits auf 650 Jahre Ersterwähnung zurück. Doch ähnlich wie in Leißnitz und Groß Briesen gibt es auch hier Hinweis zu der Annahme, dass der Ort in Wirklichkeit schon älter ist. Der Vollständigkeit halber: Kummerow ist vor 600 Jahren erstmals erwähnt worden, Oelsen vor 650 Jahren.

Vorverkauf Oktoberfest: Bäckerei Rösicke Friedland, Zeltplatz Glowe, Elektro-Reinke (Spreestraße 11) Leißnitz

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG