Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ehrenamt
Die Glöckner aus Ahrensdorf

Symbolbild Glocke
Symbolbild Glocke © Foto: dpa/Stefan Sauer
MOZ / 04.05.2019, 06:45 Uhr - Aktualisiert 04.05.2019, 17:59
Ahrensdorf (MOZ) Einen Bericht über die Glöckner-Tätigkeit einiger Ahrensdorfer in ihrer Kirche  schickten uns Marianne Schöner und Norbert Kroker:

Eine kleine, schlichte Kirche, die 1993 in voller Schönheit wieder restauriert wurde, ist auch der Tätigkeitsbereich von mehreren Personen aus Ahrensdorf und Umgebung. Die Kirche hatte noch nie Strom, deshalb werden die Glocken per Hand geläutet. Seit ihrer Erbauung ist sie nur mit Kerzenlicht erleuchtet worden.

Das Läuten bei allen kirchlichen Anlässen, und auch das Wochenendläuten erfolgt durch Peter Schulze, Reiner Koppe, Bernd Danziger, Fred Liebthal, Steffi Winter und Uwe Fischer.

Jährliche Höhepunkte der "Glöckner-Gruppe" sind gemeinsame Fahrten und Ausflüge, zum Beispiel nach Apolda (Thüringen) in das Glockenmuseum und die Besichtigung der ersten evangelischen Kirche in Torgau. Das Gotteshaus weise viele Besonderheiten auf, etwa einen Fachwerkdachturm. Die Glocken stammen aus den Jahren 1819 und 1917.

Das mittelalterliche Gotteshaus wurde 1793 zu einer Quersaalkirche umgebaut. Es wurde östlich vergrößert, erhielt eine Sakristei und einen kleinen Anbau. Die Kirche ist seit 1996 in das Verzeichnis der Denkmale des Landkreises Oder-Spree eingetragen. Begründet wurde dies mit der interessanten Mischform aus Mittelalter- und Barockstil. Dies sei für die kunstgeschichtliche Forschung von erheblichem Interesse.

Das Gotteshaus kann Pfingsten bis Erntedank von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. Zum Kirchdorf Ahrensdorf gehören auch die Orte Behrensdorf, Limsdorf und Möllendorf.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG