Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
B-Junioren aus Storkow holen Kreismeister-Titel

Grund zum Feiern mit den Goldmedaillen um den Hals haben die Fußball-B-Junioren des Storkower SC nach dem Gewinn der Meisterschale.
Grund zum Feiern mit den Goldmedaillen um den Hals haben die Fußball-B-Junioren des Storkower SC nach dem Gewinn der Meisterschale. © Foto: Kerstin Wicklein
Axel Kussicke / 06.06.2019, 05:30 Uhr
Storkow Es ist vollbracht: Die Fußball-B-Junioren des Storkower SC sind Meister im Fußballkreis Ostbrandenburg. Mit drei Punkten Vorsprung und einer besseren Torbilanz gegenüber dem Tabellenzweiten SpG Lebus/Podelzig gingen die Storkower in die letzten beiden Spiele der Saison. Zunächst empfingen sie den Tabellendritten FC Neuenhagen, welcher zu dem Zeitpunkt zumindest rechnerisch auch noch Titelchancen hatte. Die Storchenstädter ließen jedoch von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen würde. Hoch konzentriert erarbeiteten sie sich viele Chancen, von denen bis zur Halbzeit jedoch nur zwei ihr Ziel fanden. Als in der Pause bekannt wurde, dass Lebus/Podelzig im Parallelspiel 9:2 gewonnen und damit den Storkower Vorsprung in der Torbilanz fast egalisiert hatte, legten die Jungs von Trainer Diego Krause noch eine Schippe drauf und gewannen deutlich mit 9:0.

Im Saisonfinale musste der SSC zur BSG Pneumant Fürstenwalde – das Derby der letzten Jahre. Beide Teams kennen sich sehr gut, teilweise besucht man die gleichen Schulen und Klassen. Und wie immer waren zahlreiche Storkower Fans mit angereist, um ihr Team zu unterstützen und vielleicht den Titel zu feiern.

Die glühende Hitze und der schwere Kunstrasen machten vor allem den Gästen zu schaffen. Dennoch waren es wieder die Storkower, die ihre Ansprüche auf den Sieg zuerst untermauern: Zwei Tore in sechs Minuten setzen ein Zeichen. Eine kurze Unachtsamkeit in der Abwehr sorgte kurzerhand für den Anschlusstreffer der Fürstenwalder. Dieses 1:2 hielt bis zur Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit suchten die Gäste den Weg nach vorn. Klaudio Alla sorgte mit einer wahren Willensleistung für das 3:1 aus Storkower Sicht. Die Fürstenwalder kamen zwar kurzzeitig noch mal auf 2:3 heran, aber Julian Schröder vollendete zwei Minuten vor Schluss zum 4:2-Endstand und entfachte riesigen Jubel seines Teams, das direkt nach Abpfiff die Meisterschale erhielt.

Nun geht es für die Storkower am Sonntag zum Pokalfinale nach Klosterdorf. Dort wartet die SpG Lebus/Podelzig.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG