Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die Buchholzer haben mehr als 50 Puppen und 1800 Meter Wimpel für ihre 775-Jahrfeier und den 110. Jahrestag der Feuerwehr gebastelt.

Dorffest
Bunte Puppen für’s Buchholzer Jubiläum

Stolz auf die Puppen vor seinem Haus: Siegfried Hentschel zeigt, was seine Tochter und Enkeltochter gebaut haben.
Stolz auf die Puppen vor seinem Haus: Siegfried Hentschel zeigt, was seine Tochter und Enkeltochter gebaut haben. © Foto: Stefanie Ender
Stefanie Ender / 12.06.2019, 20:30 Uhr - Aktualisiert 12.06.2019, 20:42
Buchholz (MOZ) Hier und da zupft sie noch an den Perücken oder rückt Füllungen und Gliedmaßen zurecht. Gisa Kirchhoff möchte, dass die Puppen, die in Buchholz vor und hinter Gartenzäunen, am Dorfteich oder zum Beispiel vor der Feuerwehr stehen, gut aussehen. "Die letzten drei Regengüsse haben ihre Spuren hinterlassen", sagt sie. Mit ihrem Mann Helmut hatte sie die Idee, selbst gebastelte Puppen im öffentlichen und privaten Raum aufzustellen – als Vorbereitung zu den Festlichkeiten, die am Wochenende stattfinden. Denn Buchholz feiert gleich zwei Jubiläen, die Ersterwähnung des Ortes vor 775 Jahren und den 110. Geburtstag der Feuerwehr.

Mehr als 50 Puppen und Wimpel haben die Buchholzer für ihre 775-Jahrfeier und das 110. Jubiläum der Feuerwehr gebastelt.
Bilderstrecke

Vorbereitungen zur 775-Jahrfeier Buchholz

Bilderstrecke öffnen

Mehr als 50 Puppen und Wimpel

Die Kirchhoffs fanden mehr als 50 Nachahmer: "Wie Pilze schossen andere Puppen aus dem Boden", erzählt der neu gewählte Ortsvorsteher Daniel Wehking. Er freut sich, dass die bunte Idee so gut angenommen wurde. Die rund 20 Helfer aus dem Dorfverein "Wir Buchholzer" bastelten außerdem seit Dezember an einer Wimpelkette. 1800 Meter lang ist sie geworden und schmückt die Gartenzäune des Dorfes.

Auf einem Spaziergang zeigen die Kirchhoffs und Annett Wehking, die an der Buchholzer Festschrift mitarbeitete, besondere Exemplare. Da steht zum Beispiel ein Traktor aus Strohballen. Den haben die Kinder des hiesigen Landwirts gebaut. "Wir haben einen Nachmittag gebraucht", sagt Benedikt Engel, der nach der Schule mit seinen Geschwistern Taylor und Willi loslegte. Einige Meter entfernt stehen drei Puppen vor dem Haus von Siegfried Hentschel. "Die haben meine Tochter und Enkeltochter gemacht", sagt der 83-Jährige stolz. Am anderen Ende des Dorfes hat Annett Wehking eine Bauersfrau gebastelt, die einen Zettel mit dem Aufruf "Suche Bauer mit Traktor" in der Hand hält.

775. Ortsjubiläum und 110-Jahrfeier Feuerwehr

Freitag ab 19 Uhr Lagerfeuer, Fackelumzug für KinderSonnabend ab 10.30 Uhr historischer Festumzugab 12.30 Uhr Ehrungen, Feuerwehr stellt Fahrzeuge aus und führt Fettexplosionen vor, Trödelmarkt, Blasmusik, Kutschfahrten, Filzen, Hüpfburg, Wasserspielplatz, Tanzaufführung mit "Happy Dance"ab 20 Uhr Tanz mit DJ Chrisab 21.30 Uhr Feuershow ⇥end

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG