Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kommunalpolitik
Jochen Mangelsdorf ist wieder Vorsitzender

Jochen Mangelsdorf leitet erneut die Gemeindevertretung in Tauche.
Jochen Mangelsdorf leitet erneut die Gemeindevertretung in Tauche. © Foto: Jörg Kühl
Jörg Kühl / 20.06.2019, 06:15 Uhr
Tauche (MOZ) Im Zuge der Kommunalwahl am 26. Mai wurden unter anderem die Gemeindevertreterversammlungen neu gewählt. In Tauche trafen am Dienstag die neu gewählten Abgeordneten zum ersten Mal, nämlich zu ihrer konstituierenden Versammlung, zusammen und trafen wichtige Personalentscheidungen für die neue Legislaturperiode.

Eines vorweg: Alle Personalien wurden einstimmig abgestimmt, es gab nur wenig Diskussionsbedarf, der schnell und einvernehmlich geklärt werden konnte. Zum Vorsitzenden der Gemeindevertreterversammlung wurde erneut Jochen Mangelsdorf gewählt. Zu seinem ersten Stellvertreter wurde Jochen Schröter, zweite Vorsitzende wurde Stephanie Erdmann. Auch die Größe und Zusammensetzung des Hauptausschusses wurde festgelegt.

Demnach gehören dem Gremium neben dem Bürgermeister Gerd Mai fünf weitere Mitglieder an: Jochen Mangelsdorf, Doreen Wollenberg, Thomas Kläber, Jörg Henning und Stephanie Erdmann. Zu deren Stellvertretern wurden bestellt: Jochen Mangelsdorf (vertritt den Vorsitzenden des Hauptausschusses) sowie als weitere Vertreter Jürgen Schröter, Michael Schwebe, Rudolf Heger, Klaus Losenski und Horst Wilde. Auch der Bauausschuss und der Umweltausschuss wurden personell besetzt.

Vorsitzender des Bauausschusses ist Lars Reinicke, stellvertretender Vorsitzender Maik Michaelis. Weitere Mitglieder sind Maik Gräber, Stefan Krüger und Thomas Bulligk. Die stellvertretenden Mitglieder im Bauausschuss sind Angela Splittgerber-Hassane, Michael Schwebe, Rudolf Heger und Jörg Henning. Vorsitzender des Umweltausschusses ist Rudolf Heger, stellvertretende Vorsitzende ist Angela Splittgerber-Hassane. Als weiteres Mitglied wurde Lars Reinicke berufen. In den Wasser- und Bodenverbänden vertritt Thomas Kläber die Belange der Gemeinde. Zu dessen Stellvertreter in dieser Funktion wurde Bürgermeister Gerd Mai bestimmt.

Bürgermeister Gerd Mai zeigte sich zuversichtlich, dass die konstruktive Zusammenarbeit der vergangenen Legislaturperioden auch weiter gelinge. Zu den anstehenden Herausforderungen zähle die Umsetzung des Mitverwaltungsmodells und der Struktur- und Strategiewechsel im Tourismusverein Spreeregion. Ferner stehe der Ersatzneubau der Trebatscher Spreebrücke auf der Agenda.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG