Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mitsingen war die Devise, als Erika und Manfred Schulz, immer noch nicht auftrittsmüde, nun als Lenchen und Linchen den Auftakt einer dreiteiligen Reihe gestalteten.

Liederabend
Rückblick mit Singen und Lachen

Erika und Manfred Schulz als Lenchen und Linchen: Der Auftritt war der Auftakt einer dreiteiligen Reihe.
Erika und Manfred Schulz als Lenchen und Linchen: Der Auftritt war der Auftakt einer dreiteiligen Reihe. © Foto: Thomas Berger
Thomas Berger / 12.07.2019, 06:45 Uhr
Strausberg 70 und 30 sind 100. Das ist keine höhere Mathematik. Sondern nur das Resultat dessen, wenn man zusammenzählt, dass jenes politische Gebilde im Osten Deutschlands namens DDR vor 70 Jahren auf der Landkarte auftauchte und vor 30 wieder verschwand. Nicht alles war schlecht, bestand aus Mangelwirtschaft, Stasi-Spitzeln, fehlender Kritikfähigkeit. Und es gibt auch Kulturgüter, die aus jenen Tagen erhaltenswert sind. Zum Beispiel all die frühen FDJ-Lieder, bei denen sich die Anwesenden in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität am Mittwoch erstaunlich textsicher zeigten. Mitsingen war die Devise, als Erika und Manfred Schulz, immer noch nicht auftrittsmüde, nun als Lenchen und Linchen den Auftakt einer dreiteiligen Reihe gestalteten.

Die Zwischentexte zu "Aufbaulied", "Kleine weiße Friedenstaube" oder dem von Eisler zu einem Becher-Gedicht für die Weltfestspiele der Jugend 1951 komponierten "Auf den Straßen, auf den Bahnen" bildeten kabarettistische Texte der ersten "Distel"-Jahre. Sowie, passend zur Hitze vor wenigen Tagen, "Drama in Sekt" des einstigen Eggersdorfer Satirikers Hans-Joachim Riegenring.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG