Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kegeln
Jugend liefert hochklassiges Turnier

Rudolf Heger / 11.10.2019, 02:15 Uhr
Frankfurt (Oder). Das konnte sich sehen lassen, was die Teilnehmer des ersten Turniers der Kreismeisterschaften im Bohlekegeln der Jugend von Oder-Spree gezeigt haben. In Frankfurt waren der Nachwuchs vom 1. KC Beeskow, SV Bremsdorf und SV Wellmitz dabei.

Bremsdorfer Leistungszuwachs

Los ging es mit der Altersklasse U 14. Die Kegler vom SV Bremsdorf haben einen riesigen Leistungszuwachs zu verzeichnen. Hannes Breitenfled spielte mit 665 Holz (+65) das beste Ergebnis. Auch Hannes Keller konnte mit seinen 641 Holz (+41) seine gewachsene Stärke unter Beweis stellen. Das Bremsdorfer Mannschaftsergebnis wurde durch Nico Neumann (544) und Emma Koch (586) vervollständigt. Damit holte sich der Bremsdorfer Nachwuchs einen ungefährdeten Erfolg.

Beeskow und Wellmitz folgen

Auf den zweiten Platz kamen die Beeskower Jugendlichen mit 1061 Holz. Die Kreisstädter konnten allerdings nur zu zweit antreten. Kimberly Lehmann spielte 569 Holz, der erst achtjährige Daniel Stein 492 Holz. Er startet in der Einzelwertung noch in der Altersklasse U 10. Der dritte Platz ging mit nur einer Starterin Lilu Redlich mit 604 Holz (+4) an den SV Wellmitz, die ein prima Ergebnis erkegelte.

Für Bremsdorf stehen mit Timo Tilscher 527 Holz, Finja Thomys 513 Holz und Maja Wittgen (U 10) 409 Holz schon die nächsten Kegeltalente in den Startlöchern, deren Ergebnisse in die Einzelrangliste eingingen.

Spannung in der U 18

Danach wetteiferte die U 18 auf der Frankfuerter Bahn um den Sieg. Auch hier konnten die Bremsdorfer glänzen. Mika Siewert spielte 549 Holz, Jörg Niedlich 737 (+37), Phillip Kneuß 719 (+19) und Sophie Riedel 717 (+17). Dank des Streichwertes siegten die Bremsdorfer mit 2173 Holz.

Den zweiten Platz belegte der Beeskower Nachwuchs, der  2155 Holz erreichte. Der Beste war der Nationalspieler Sebastian Hahn mit 738 Holz (+38), der die Konkurrenz aus Bremsdorf und Wellmitz gerade so schlagen konnte. Für Beeskow spielten weiterhin Lion Müller (693) und seine jüngere Schwester Emily sehr gute 724 Holz (+24). Dritter wurden die Wellmitzer mit 2125 Holz. Für sie spielten Aaron Reinecke 721 Holz (+21), Zoe Säber (668) und Samanta Kraft hochklassige 736 (+36).

"Alle drei Teams der U-18-Alterskasse haben erfreulicherweise eine gewachsene Leistungsstärke in Frankfurt gezeigt", sagt Rudolf Heger, der Vorsitzende des 1. KC Beeskow. So verspreche die Saison noch einen spannenden Kampf um die Kreismeistertitel im Einzel und der Mannschaft. Das nächste Turnier ist am 26. Oktober in Kieselwitz vorgesehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG