Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Geflüchtete
Linke erfragt in Kreis-Ausschuss Kapazitäten zur Kinder-Aufnahme

Ende Dezember in Chios, Griechenland: Kinder spielen im Flüchtlingslager Vial. In den Flüchtlingslagern auf den Inseln im Osten der Ägäis sind nach Angaben aus Athen um die 40 000 Menschen untergebracht, obwohl nur Platz für rund 7500 Menschen ist. Die Lage gerät zunehmend außer Kontrolle, die Zustände sind nach Berichten humanitärer Organisationen dramatisch.
Ende Dezember in Chios, Griechenland: Kinder spielen im Flüchtlingslager Vial. In den Flüchtlingslagern auf den Inseln im Osten der Ägäis sind nach Angaben aus Athen um die 40 000 Menschen untergebracht, obwohl nur Platz für rund 7500 Menschen ist. Die Lage gerät zunehmend außer Kontrolle, die Zustände sind nach Berichten humanitärer Organisationen dramatisch. © Foto: Lefteris Partsalis/dpa
Peggy Lohse / 13.01.2020, 06:30 Uhr
Beeskow (MOZ) Welche Möglichkeiten der Landkreis für eine mögliche Aufnahme allein reisender minderjähriger Geflüchteter aus griechischen Flüchtlingscamps hat, erfragt die Fraktion aus Linken und Piraten am Dienstag im Sozialausschuss des Kreistags Oder-Spree. Räumlichkeiten und Personal für eine angemessene Betreuung der jungen Menschen müssten sichergestellt sein, erläutert Rita-Sybille Heinrich, Vorsitzende des Ausschusses von der Linken. Wenn dies gelinge, soll spätestens zur Kreistagssitzung am 1. April ein Aufnahmeantrag gestellt werden. "Ich bin optimistisch, dass wir Kapazitäten freikriegen", so Heinrich.

Die Stadt Beeskow ist eher zurückhaltend. "Griechenland ist ein Land der Europäischen Union", so Bürgermeister Frank Steffen gegenüber der MOZ. Bestehende Standards müssten vor Ort eingehalten werden, wenn nötig solle die "reiche EU" helfen.

Fürstenwalde dagegen habe "eine lange Tradition und das erste Heim für unbegleitete minderjährige Geflüchtete in Brandenburg", sagt Pressesprecherin Anne-Gret Trilling. Eine Aufnahme sei denkbar, bislang sei das Thema jedoch nicht an die Verwaltung herangetragen worden.

Die EU-Kommission hatte Ende 2019 dazu aufgerufen, Minderjährige aus Geflüchteten-Lagern in Griechenland aufzunehmen. Zuletzt erklärten Berlin und Potsdam ihre Bereitschaft. Auch Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke (Linke) will drei Kinder aufnehmen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG