Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Beete sind für die Saison gemacht

© Foto:
Iris Stoff / 05.05.2009, 08:00 Uhr
Prieros Am ersten Mai-Wochenende hat der Biogarten Prieros wieder seine Pforten für die Besucher geöffnet. Doch unter Leitung von Ralf Siebert sind bis zu sieben über Fördermaßnahmen finanzierte Arbeitskräfte schon lange zuvor am Gärtnern und Reparieren gewesen. Alles haben sie für die Saison bestens vorbereitet.

"Die Beete sind mit frischem Humus bedeckt, und die Mischkulturen sind gepflanzt", ist der Hobby-Gärtner Siebert, der für zwei Jahre hier als technischer und gärtnerischer Leiter fungiert und die pädagogische Arbeit durchführt, zufrieden. "Wir verwenden bewusst keine Chemie, denn durch Chemie entstehen die meisten Krankheiten", gibt er die Überzeugung des Trägervereins wieder, in dem sich "Jugend mit Perspektive gGmbH", der Kreisverband der Garten- und Siedlerfreunde Dahme-Spreewald, die Volkshochschule Dahme-Spreewald und die Gemeinde Prieros zusammengeschlossen haben.

Seit der Anlage des Gartens im Jahre 2000 wird verrotteter, mit Herbstlaub durchsetzter Pferdemist zu Humus verarbeitet. Im Herbst wird zum Schutz der Mikroorganismen der Boden mit Laub bedeckt und auf Umgraben verzichtet. Auch im Frühjahr geschieht die Bearbeitung schonend, indem die Beete nur abgeharkt und mit Sauzahn oder Dreizack belüftet werden.

Es ist erstaunlich, was auf dem nur einen Hektar großen, aber vielfältigen Schaugarten alles Platz findet. Es gibt einen Waldgarten mit Rhododendronbüschen und Nadelhölzern, einen Heidegarten, einen Buchenwald, einen Kiefernwald, eine Streuobstwiese, einen Kräutergarten. In einem Naturteich leben etwa 2000 Frösche und Kröten, in einem künstlichen Teich schwimmen Fische und eine Ringelnatter. Auch ein Insektenhotel, Totholz sowie ein Steinwall für Eidechsen sorgen für tierisches Leben auf der Anlage.

Ein besonderer Bereich ist als 400 Quadratmeter große Musterparzelle mit sieben kleinen Beeten angelegt. "Hier können Kleingärtner sehen, wie der Platz mit Mischkulturen und Erdbeeren optimal ausnutzbar ist", erklärt Siebert. Mischkulturen, also zum Beispiel Salat, Möhren, Radieschen auf einem Beet, spielen im Prieroser Biogarten eine große Rolle, weil sie Schädlingen nicht so viel Angriffsfläche bieten. Der Ertrag wird zugunsten des Vereins im Garten direkt verkauft. Jetzt sind schon einige Salatsorten, Petersilie und Schnittlauch zu haben. Begehrt sind im Sommer die Tomaten, "alte Kulturen, wie Harzfeuer, nichts Genmanipuliertes - schmecken wirklich super", begeistert sich der 56-Jährige. Ein Highlight im Sommer sind die selbst hergestellten Marmeladen, an erster Stelle aus Roten Moosbeeren, dann aus Sanddorn, Brombeeren und Erdbeeren.

Die Roten Moosbeeren wachsen am Rande eines ehemaligen Moores, das in diesem Jahr reaktiviert werden soll mit vier Moorarten und der Ansiedlung von verschiedenen Moosen. Ein weiteres Projekt, jedoch erst in der Planungsphase, ist ein Erlebnisspielplatz auf einer Brache. Auch jetzt sind schon schöne Plätzchen, extra zum Verweilen für die Kinder gedacht, vorhanden. Ralf Siebert führt Kindergruppen vom Kita-Alter an altersgerecht und auch Erwachsene nach Interessenschwerpunkten durch den Garten. Für die kleinen Besucher gibt es beispielsweise eine Ökorallye und einen Pfad der Sinne sowie verschiedene Spiele zum Auflockern. Im Sommer dürfen die Kleinen auch an den Beerensträuchern naschen.

Öffnungszeiten von Mai bis September: Samstag, Sonntag, Feiertage, 13 bis 17 Uhr oder nach Anmeldung, Telefon 033768 50455

9. Mai, 14 Uhr: Gemüse und Kräuter in Mischkultur

16. Mai, 14 Uhr: Kräuterküche & Kräuterapotheke

23. Mai, 14 Uhr: Raumschmuck mit Naturmaterialien

6. Juni, 13-16 Uhr: Kinderfest zum Mitmachen

13. Juni, 14 Uhr: Gestalten mit Bodendeckern

20. Juni, 14 Uhr: Abenteuer im Wiesendschungel für Familien mit Kindern ab sechs Jahren

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG